Freizeitaktivtäten in Hamburg – was hat die Hansestadt zu bieten?

Hamburg gilt als eine der schönsten Städte der Welt und ist gespickt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten, Aktivitätsmöglichkeiten und kulturellen Highlights. Die Metropole an der Elbe hat für jeden Erlebnis- und Unternehmungstyp etwas zu bieten.

Speicherstadt, © unsplash.com/Claudio Testa
Speicherstadt, © unsplash.com/Claudio Testa

Hamburger Speicherstadt

Die Speicherstadt ist nicht nur ein Wahrzeichen Hamburgs, sondern steht auch seit 1991 unter Denkmalschutz. Das größte historische Lagerhauskomplex der Welt ist keine alltägliche Sehenswürdigkeit und ist einen Besuch allemal wert. Allein schon der Anblick der Gebäude macht einen Trip an den Hamburger Hafen lohnenswert. Das wohl bekannteste und beliebteste Fotomotiv ist dabei das Wasserschloss, das spätestens seit der Erfindung von Social-Media-Plattformen jeder Mensch schon einmal zu Gesicht bekommen hat. Das virtuelle Abbild kann allerdings nicht mit dem echten Anblick mithalten.

Die Speicherstadt lässt sich problemlos auf eigene Faust erkunden. Es gibt keinen falsche oder richtigen Weg. Falls man jedoch in die Historie des Lagerhauskomplexes eintauchen möchte, empfiehlt sich eine geführte Tour.

Elbphilharmonie

Neben der Speicherstadt ist die Elbphilharmonie das zweite große Wahrzeichen in Hamburg. Das imposante Gebäude mit seiner gläsernen Fassade ragt am Rande des Hafens in die Lüfte und ist das Zuhause zahlreicher kultureller Veranstaltungen – etwa Konzerte, Filmvorführungen und Festivals.

Wer die Elbphilharmonie nicht nur von außen betrachten und das Innenleben des Gebäudekomplex entdecken möchte, muss nicht zwingend eine Eintrittskarte für die jeweiligen Events kaufen. Die Philharmonie ist freizugänglich und kann nach Lust und Laune erkundet werden. Besonders lohnen sich dabei die Fahrt der 82 Meter langen Rolltreppe und der Panoramablick in 26 Meter Höhe.

Naturbad Stadtparksee

Das Naturbad Stadtparksee befindet sich mitten in Hamburg und ist das größte Freibad in der Stadt. In den heißen Sommermonaten gibt es keinen Weg am kühlen Nass im Stadtparksee vorbei. Das Wasser stammt dabei direkt aus der Alster, wird aber natürlich extra für das Naturbad gefiltert, um Badewasserqualität zu garantieren.

Das Naturbad ist besonders als Aktivität mit Kindern sehr gut geeignet, da es einen großen Nichtschwimmerbereich gibt. Für etwas Erholung sorgt derweil der kleine Sandstrand. Wer den Drang nach etwas mehr Action verspürt, kann sich auf der Badeplattform oder der Rutsche austoben.

Miniatur Wunderland

Das Miniatur Wunderland ist auch im Jahr 2022 noch immer ein echtes Hamburger Highlight. Es misst eine Fläche von 1.545 Quadratmeter und beherbergt die größte Modelleisenbahnanlage der Welt, die komplett digital gesteuert wird. Aufgeteilt ist die gesamte Anlage in neun verschiedene Abschnitte, die bestimmten Regionen zugeteilt sind. So können Besucher z.B. die Schweiz, Italien, Amerika, die Fantasiestadt Knuffingen und selbstredend Hamburg mit der Elbphilharmonie entdecken.

St. Pauli & die Reeperbahn

Das inoffizielle Wahrzeichen Hamburgs ist sicherlich die berühmte Reeperbahn, die im Stadtviertel St. Pauli liegt und gepflastert ist mit Kneipen, Bars und Klubs. Hier ist auch das berüchtigte Rotlichtviertel beheimatet.

Schwarzlicht-Minigolf & Virtual Reality

Das Schwarzlichtviertel ist die größte Schwarzlicht-Erlebniswelt in Deutschland. Hier können Besucher unter anderem Minigolf in einer aufwändig gestalteten Schwarzlicht-Welt spielen. Die insgesamt 18 Bahnen auf rund 1.000 Quadratmeter versprechen zweistundenlang puren Spielspaß mit Freunden und Familien.

Eine weitere Attraktion ist der VR-Bereich, der mit der Technologie von Hologate aufwartet und ein aufregendes Multiplayer-Abenteuer in einer anderen Dimension bietet. Besucher können aus vielen verschiedenen VR-Spielen auswählen und gegen ihre Freunde antreten. Ein Duell in Virtual Reality gibt es auf diese Art und Weise nur in Hamburg.

Casino und Glücksspiel

Das Glücksspiel ist zwar nicht direkt ein Aushängeschild der Hansestadt, dennoch kommen auch Spielinteressierte in Hamburg voll auf ihre Kosten. Wer auf einen Casinobesuch aus ist, kann zwischen vier verschiedenen Spielbanken wählen, die sich an den folgenden Standorten befinden: Esplanade, Reeperbahn, Mundsburg und Steindamm. Die jeweiligen Casinos versprechen einen aufregenden Aufenthalt und jede Menge Spielspaß. Natürlich gibt es auch Hamburger Online-Casinos, die betrugstest.com näher beleuchtet und die das Casinofeeling in die digitale Welt hieven. Die virtuellen Spielbanken warten mit deutlich mehr Games.

Chocoversum

Wer Schokolade liebt, muss das Chocoversum besuchen. Dabei handelt es sich um eine Schokoladen-Erlebniswelt. In einer rund 90-minütigen Führungen erfahren Besucher alles über das Thema Schokolade. Im Fokus steht der Herstellungsprozess. Während der Tour besteht zudem die Möglichkeit, eine eigene Schokolade mit frei wählbaren Zutaten zu kreieren. Im Chocoversum wird natürlich auch Schokolade verkauft. Die Auswahl ist wahrlich gigantisch und zuweilen sehr ausgefallen. So gibt es unter anderem Hachez, Kakao-Balsamico, Schokoladennudeln, Kakao-Pesto oder Schokoladenbier.

Wintersport

Gleichwohl Hamburg im hohen Norden liegt, ist die Metropole keine Destination für Wintersportfans. In den vermeintlich kalten Monaten ist Regen ein Dauergast. Zudem sind die Berge in Norddeutschland nicht wirklich zum Skifahren geeignet – außer vielleicht der Harz. Nichtsdestotrotz gehen Wintersportfans nicht komplett leer aus in Hamburg. Im Alpincenter in Wittenburg besteht die Möglichkeit, Ski und Snowboard zu fahren. Die überdachte Einrichtung wartet das ganze Jahr über mit perfekt präparierten Pisten auf. Die Abfahrtlänge beträgt dabei rund 330 Meter. Auch in der Breite gibt es mit 80 Meter genügend Entfaltungsspielraum.

Die jeweiligen Pisten sind nach Schwierigkeitsgraden unterteilt. So gibt es einen blauen Übungshang für Anfänger und eine rotgekennzeichnete Piste, die sich an fortgeschrittene Skifahrer richtet. Freeskier und Snowboarder kommen derweilen im 6.000 Quadratmeter großen Fun- & Freestyle-Park voll auf ihre Kosten.

Museumsbesuch

Ein Museumsbesuch ist zwar nicht jedermanns Sache, falls dennoch die Lust nach kultureller Weiterbildung besteht, besticht Hamburg mit einer attraktiven Auswahl. Eine spannende Entdeckungsreise zur Geschichte der Seefahrt bietet das Internationale Maritime Museum, das mitten in der Speicherstadt liegt. Hier können sich Besucher echte Geschichten von Seeleuten, Kapitänen und Piraten anhören. Das Museum für Kunst und Gewerbe beherbergt mehr als 500.000 Exponate, die von der Antike bis heute reichen. Auf insgesamt 10.000 Quadratmeter sind Sammlungen aus dem islamischen, europäischen und fernöstlichen Kulturraum ausgestellt.

Im WasserForum dreht sich derweil alles um das Thema Wasser. Ausgestellt sind unter anderem originale Schaustücke, Modelle und Anlagenteile. Zudem gibt es viele Mitmachstationen.

Weitere Empfehlungen