European Beer Star für die Kehrwieder Kreativbrauerei

Nachdem ihr Road Runner bereits im Frühjahr 2020 beim "International Craft Beer Award" zum besten alkoholfreien Bier des Jahres 2020 gekürt wurde, dürfen sich die Hamburger Brauer dieses Jahr über weitere Medaillen freuen.

Kehrwieder Kreativbrauerei, © Martin Kess
Kehrwieder Kreativbrauerei, © Martin Kess

Für das PROTOTYP Dry Hopped Lager gab es in der Kategorie New Style Lager die Silbermedaille, das SAMOA India Pale Lager wurde in der Kategorie Session Beer mit Bronze ausgezeichnet.  
 
Das PROTOTYP war das erste Bier der Kehrwieder Kreativbrauerei, es erblickte im Jahr 2013 das Licht der Öffentlichkeit. Nervös wurde damals der erste Kehrwieder-Sud noch in der heimischen Garage präsentiert. Das Feedback der Testtrinker war überwältigend, das PROTOTYP ging in Serie und mit dem kalt gehopften Lager war ein neuer Bierstil geschaffen.

Das PROTOTYP gehört seitdem zum Standard-Sortiment der Kehrwieder Kreativbrauerei und wurde als Bestseller bereits mehrfach international ausgezeichnet. Für viele Bierbegeisterte ist das kalt gehopfte Lager der Einstieg in die kreative Bierwelt und ist, mit den Worten eines Bierbloggers gesprochen "noch immer in aller Munde".

Das SAMOA, quasi die kleine Schwester, braute Oliver Wesseloh 2019 zum ersten Mal in seinem Hamburger Sudhaus. "Ich wollte ein Bier mit einem intensiven, fruchtigen Hopfenaroma kreieren, gepaart mit einer moderaten Bittere und einem gemäßigtem Alkoholgehalt", beschreibt der Dipl. Ing für Brauwesen und Weltmeister der Biersommeliers das Aromaprofil seines India Pale Lagers.

Das SAMOA ist leicht, fruchtig und erfrischend und war damit das Bier des Sommers. Im Hause Kehrwieder freuen sich Julia und Oliver Wesseloh mit dem gesamten Team riesig über die zwei Medaillen, insbesondere weil damit ein etablierter Klassiker und eine Neukreation ausgezeichnet wurden und "mal ein European Beer Star mit Alkohol ist ja auch was Schönes", findet Julia Wesseloh. In den letzten zwei Jahren gab es beim renommierten European Beer Star für die Kehrwieder Kreativbrauerei Gold und Silber für ihr üNN IPA alkoholfrei.  

Der Wettbewerb European Beer Star

Laut Aussage des Veranstalters verzeichnet der European Beer Star mit 2.036 Bieren aus 42 Ländern aller Kontinente im schwierigen Corona-Jahr eine weltweit einmalig hohe Teilnehmerzahl. Eine 66-köpfige Jury, Braumeister, Biersommeliers und ausgewiesene Bierkenner kamen aus Europa nach Gräfelfing, um in einer zweitägigen Blindverkostung Anfang Oktober die Gold-, Silber und Bronzemedaillen in 70 Bierstilen zu ermitteln.

Nach objektiven Bewertungskriterien, wie sie auch der Konsument von Bier heranzieht: Optik, Schaum, Geruch, Geschmack und sortentypische Ausprägung. Nachvollziehbar und transparent. Für Stefan Stang, Hauptgeschäftsführer der Privaten Brauereien Bayern e.V., einer der Gründe, warum der European Beer Star weltweit ein so hohes Renommee genießt. 

Über die Kehrwieder Kreativbrauerei 

Über 100 verschiedene Biere und über 40 internationale Auszeichnungen – die kleine, unabhängige Familienbrauerei des Weltmeisters der Sommeliers für Bier aus Hamburg Sinstorf hat seit ihrer Gründung schon einiges auf die Beine gestellt und gehört zur ersten Generation der deutschen Kreativbrauer.

Neben acht Standardsorten entstehen in dem Hamburger Sudhaus immer wieder neue, limitierte Biere und zusammen mit Kollegen anderer Brauereien werden immer wieder Gemeinschaftssude gebraut. Mit der SEEHAFEN-Serie, bei der verschiedene Biere in Wein- oder Spirituosenfässern über mehrere Jahre lagern und einer Reifung von Stouts in Whiskey- oder Rumfässern, begibt sich Kehrwieder immer wieder auf die Reise durch die Welt der Fassreifungen.

Die Brauerei aus Hamburgs Süden zeichnet sich neben der Vielfalt ihres Produktportolios durch die hohe Trinkbarkeit und eine erstklassige Qualität ihrer Biere aus. Die Kehrwieder Kreativbrauerei ist Gründungsmitglied des Vereins Deutsche Kreativbrauer, Ausbildungsbetrieb, Umweltpartner der Stadt Hamburg und Partner von Greenpeace Energy.

Das junge Familienunternehmen unterstützt soziales und gesellschaftliches Engagement, wie etwa die Hamburger Klimawoche oder Netzwerkrecherche, eine Vereinigung investigativer Journalisten und kooperiert mit vielen Hamburger Partnern wie beispielsweise dem Künstler Alex Diamond aka Jörg Heikhaus, "Quijote Kaffee" oder "Das Geld hängt an den Bäumen".

Im Jahr 2019 belief sich bei Kehrwieder die Spendensumme für verschiedene soziale und gesellschaftliche Projekte auf über 10.000 Euro. Julia und Oliver Wesseloh haben gemeinsam das Buch "Bier leben" verfasst und sie gehören zu den 30 Genusshelden, die Gerd Rindchen in seinem gleichnamigen Buch vorstellt.  
 
Quelle: Julia Wesseloh / Kehrwieder Kreativbrauerei 

Ortsinformationen

Kehrwieder Kreativbrauerei
Sinstorfer Kirchweg 74-92
21077 Hamburg - Harburg
Weitere Empfehlungen