Digitale Ausstellung "Eozän - Am Beginn unserer Welt" im Zoologisches Museum

In jedem Ende liegt ein neuer Anfang – und von dem erzählt das Eozän. In dieser Zeitspanne vor 56 bis 34 Millionen Jahren erbten Säugetiere und Vögel die Vorherrschaft der Dinosaurier, und legten somit den Grundstein für die heutige Vielfalt der Tiere.

Termite aus Baltischem Bernstein, © UHH/CeNa
Termite aus Baltischem Bernstein, © UHH/CeNa
Wann? Läuft bis 23. Januar 2022
Wo? zunächst digital hier
Eintritt: frei

Am 8. April 2021 startete die Sonderausstellung "Eozän. Am Beginn unserer Welt" im Zoologischen Museum Hamburg und nimmt die Besucher digital mit auf eine Reise in die Vergangenheit.

Durch die Ausstellung schlendern – ohne dabei Ihr Haus zu verlassen: "Eozän. Am Beginn unserer Welt“ kann komplett digital erkundet werden und ist – nach der ebenfalls digitalen – Eröffnung auf der Webseite des Centrums für Naturkunde als virtueller Rundgang abrufbar.

In der Ausstellung begegnet man unter anderem Zeitzeugen der vergangenen Epoche: Sie zeigt die Vielfalt der damaligen Tierwelt in Form von Fossilien und Inklusen in Bernstein sowie Rekonstruktionen. Längst ausgestorbene Lebewesen, wie der riesige Laufvogel Gastornis oder das kleine Urpferdchen Propalaeotherium parvulum, offenbaren, wie außergewöhnlich und für uns fremd die damalige Tierwelt heute erscheint.

Das Programm bleibt zunächst digital bis das Museum seine Türen wieder sicher für Besucher öffnen kann. Dann wird es auch ergänzende Events in Präsenz – zum Beispiel Führungen – geben. Bis dahin sind auch Online-Vorträge mit Forschenden geplant und es gibt die Gelegenheit, dem Ausstellungsteam über die Schulter zu schauen, das in begleitenden Videos spannende Einblicke hinter die Kulissen gewährt.

Quelle: Zoologischen Museum der Universität Hamburg

Ortsinformationen

Zoologisches Museum
Bundesstraße 52
20146 Hamburg - Eimsbüttel
Weitere Empfehlungen