Die Grundlagen der Cardano-Kryptowährung

Hast du schon einmal vom jüngsten Kryptowährungsprogramm namens Cardano (ADA) gehört? Es handelt sich hierbei um die dritte Generation der Kryptowährung, die heutzutage die Welt erobert. Um mehr darüber zu erfahren, haben wir die folgenden Fragen beantwortet. Damit wird dir  alles, was du über Cardano-Krypto und ADA wissen musst, vermittelt.

© shutterstock.com/AlekseyIvanov
© shutterstock.com/AlekseyIvanov

Sind Cardano und ADA dasselbe?

Nein. Häufig ist zu beobachten, dass die Begriffe Cardano und ADA miteinander verflochten werden, obwohl es sich um zwei sehr unterschiedliche Dinge handelt. Cardano ist eine Blockchain-Plattform, ADA hingegen ist eine Art Kryptowährung, die unter dem Programm von Cardano läuft. 

Cardano ist die Heimat der ADA-Kryptowährung. ADA ist jedoch nicht darauf beschränkt, nur im Rahmen des Cardano-Programms zu funktionieren, denn sie agiert als "Proof of Stake" (PoS). Das bedeutet, dass sie dabei hilft zu bestimmen, wie eine Person bestimmte Transaktionen in Abhängigkeit von der Gesamtzahl der in ihrem Besitz befindlichen ADA-Münzen abbauen oder validieren kann.

Wie wurde Cardano gegründet?

Cardano wurde 2015 von Charles Hoskinson und Jeremy Wood gegründet. Die Ähnlichkeiten von Cardano mit einigen Prinzipien von Ethereum könnten mit diesen beiden Personen zusammenhängen, denn sie waren auch mit dem Beginn von Ethereum im Jahr 2013 involviert.

Wie funktioniert Cardano?

Bei Cardano muss man im Gegensatz zu anderen Kryptowährungen wie Bitcoin keine Blöcke abbauen. Stattdessen hat Cardano ein eigenes System, das Ouroboros genannt wird und als Beweis der Beteiligung dient. Auf diese Weise werden Transaktionen effizienter, weil nur ausgewählte Personen dazu beitragen können, gewisse Blöcke zu produzieren. Diese Leute werden "Slot-Leader" genannt.

Was sind Slot-Leader?

Bei Bitcoin kann jeder schürfen. Bei Cardano hat nur ein Slot-Leader das Recht, einen Block zu erstellen. Ein Slot-Leader ist ein Knotenpunkt, der das Recht erhalten hat, bei der Blockerstellung für die aktuellen Slots zu helfen. Jeder kann ein Slot-Leader sein, denn der Algorithmus von Cardano entscheidet darüber, wer ein Slot-Leader sein kann. Wenn du zufällig der Inhaber des gewählten Knotens/der gewählten Münze bist, dann bist du der Slot-Leader.

Was ist das Ziel von Cardano?

Das Ziel von Cardano ist es, das Internet der Blockketten zu sein, das dazu beitragen kann, dass Kryptowährungen ohne eine eingreifende Partei schneller fließen. Dies kann in gewisser Weise funktionieren, wenn Bitcoin in Ethereum einfließen kann. Ripple kann dasselbe mit Litecoin mit Hilfe von kettenübergreifenden Transfers erreichen. 

Abgesehen davon zielt es darauf ab, die verschiedenen Arten von Kryptowährungen mit ihren eigenen Protokollen und Regeln koexistieren zu lassen.  

Wie unterscheidet sich Cardano von anderen Kryptowährungen?

Cardano besteht aus zwei verschiedenen Schichten, die ihm zu seiner Einzigartigkeit verhelfen. Es besitzt eine Abrechnungsschicht, die als ausgeglichenes Hauptbuch fungiert, und eine Berechnungsschicht, die alle Transaktionsinformationen enthält. 

Im Gegensatz zu anderen Kryptowährungen können Cardano-Benutzer entscheiden, ob sie einige ihrer Metadaten an ihre Transaktionen anhängen möchten oder nicht. Damit erhalten sie die Freiheit, ihre eigenen Regeln zu schaffen, die ihnen mehr Flexibilität bei der Abwicklung von Geschäften ermöglichen.

In diesem Fall können einige Transaktionen einige Informationen enthalten, während andere einfach nur den Transfer von Münzen widerspiegeln, ohne dass die Namen der beteiligten Personen und der Grund für die Versendung offengelegt werden müssen. 

Weitere Empfehlungen