Bäderland Hamburg: Saunen wieder geöffnet

Den Sommer über hatte das Bäderland Hamburg seine Saunaanlagen nicht in Betrieb. Ab 1. September 2022 öffen sie wieder und auch bei den Schwimmbädern ändert sich einiges zur Herbst-Saison.

Sauna im Festland, © Bäderland Hamburg
Sauna im Festland, © Bäderland Hamburg

Saunawelten

Sauna-Fans können sich freuen: Ab dem 1. September 2022 haben sie wieder ausreichend Möglichkeiten, sich in den schönen Saunalandschaften und Thermen des Bäderlands zu entspannen. Von der schwedische Stuga mit Seeblick oder japanischem Saunagarten bis hin zu orientalischen Dampfbädern – für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Mit Ausnahme der Bartholomäus-Therme öffnen alle anderen neun Bäderland Saunawelten wieder und bieten den perfekten Ort, um den Kopf freizubekommen. Die Therme im Holthusenbad öffnet ebenfalls für die Entspannung suchenden Badegäste. Die Wiedereröffnung der Bartholomäus-Therme und der Kaifu-Sole findet unmittelbar nach finalem Ende der Freibadsaison, das noch nicht genau feststeht, statt.

Schwimmbäder

Bille-Bad, © Bäderland Hamburg
Bille-Bad, © Bäderland Hamburg

Die Sommerfreibäder Finkenwerder, Marienhöhe, Neugraben und Osdorfer Born schließen ab 1. September 2022, allerdings bedeutet dies noch kein generelles Ende der Freibadsaison. Je nach Wetterlage gibt es eventuell eine Saisonverlängerung an ausgewählten anderen Standorten. In den sieben Ganzjahresfreibädern kann weiterhin unter freiem Himmel geschwommen werden.

Die Hallenbäder Blankenese, Bramfeld, Elbgaustraße, Finkenwerder und Süderelbe nehmen ihren regulären Badbetrieb wieder auf. Das Hallenbad St. Pauli bleibt aufgrund der Nachholbedarfe im Kinderschwimmunterricht weiterhin für den allgemeinen Badbetrieb geschlossen.

Quelle: Bäderland Hamburg

Noch mehr Entspannung gefällig? Hier ein paar Tipps:

Weitere Empfehlungen