Abaton–Streaming-Kanal

Das Abaton bekommt einen eigenen Streaming-Kanal. Die anderen Video on Demand-Plattformen können nun also einpacken. Die Abende, an denen man sich durch endlose Listen von Filmen klicken musste, in der Hoffnung, dass der Algorithmus irgendwann mal einen vernünftigen Vorschlag macht, die sind vorbei. Nächtelanges Trailer-Schauen, das regelmäßig damit endet, dass man keinen Film ansieht, entfällt ebenfalls.

Abaton-Streaming-Kanal, Pressefoto
Abaton-Streaming-Kanal, Pressefoto

Denn zu Pfingsten eröffnet das Abaton einen Streaming-Kanal auf www.abaton.de, der endlich wieder einem bewährten Maßstab zur Geltung verhilft: dem guten Geschmack und der kuratorischen Kompetenz von echten Menschen. Seit fünfzig Jahren wenden wir diesen Maßstab bereits im Kino an, mit beachtlichem Erfolg.

An diesen Erfolg will das Abaton Team anknüpfen. Auf dem neuen Abaton-Streaming-Kanal werden Filme vorgestellt, die der ein oder andere vielleicht im Kino verpasst hat, die aber unbedingt sehenwert sind. Dazu gibt es Filme, die man zwar gesehen hat, von denen man aber gar nicht mehr so genau weiß, warum sie so großartig waren. Und natürlich laufen auch Filme, die man gar nicht oft genug sehen kann. In jedem Fall aber handelt es sich um unbedingt sehenswerte, großartige und unvergessliche Filme.

In Kooperation mit Pantaflix präsentiert das Abaton jede Woche fünf Filme, die dann sechs Wochen über die Kino-Webseite für 3,99 bis 4,99 Euro pro Film angeboten werden. Es stehen also immer etwa 40 Filme zur Verfügung.

Den Start macht am Freitag, 21. Mai 2021, AUERHAUS von Neele Leana Vollmar mit Luna Wedler, Damian Hardung und Max von der Groeben nach dem Bestseller von Bov Bjerg. Ein sehr bewegender, teils lustiger, teils tragischer Film, der in den Kinos viel zu kurz kam. Genau wie die sehr schöne Liebesgeschichte von Cédric Klapisch EINSAM ZWEISAM mit Ana Girardot und Francois Civil.

Dazu gräbt das Team vom Abaton noch ein wenig in der Vergangenheit und holt noch einmal SUBMARINE hervor von Richard Ayoade. Seltsamerweise ist Ayoade in den letzten Jahren nur noch als Schauspieler tätig, wie kürzlich in THE MANDALORIAN, eigentlich ist er aber ein genialer Regisseur schräger Filme.

Genauso wie Paul Thomas Anderson, der mit Glück im Herbst seinen neuen Film SOGGY BOTTOM herausbringen wird, mit Bradley Cooper und Cooper Hoffmann, dem Sohn von Philipp Seymour Hoffmann. Bis dahin wollen wir die Zeit mit seinem zweiten Spielfilm BOOGIE NIGHTS verkürzen. Unbedingt sehenswert ist auch der Kinderfilm ANNE LIEBT PHILIP, ebenfalls ein absoluter Klassiker.

Quelle: Abaton

Weitere Empfehlungen