Auf nach Übersee: Geschäfte sind wieder geöffnet

Seit dem 20. April heißt es wieder: Auf nach Übersee! Nach dem Beschluss von Bund und Ländern dürfen die  Geschäfte bis zu 800 m² ihren Betrieb wieder aufnehmen. Im nördlichen Überseequartier bedeutet das für Stefan Eckert und 17 weitere Einzelhändler, dass der Alltag wieder ein wenig an Normalität gewinnt.

Überseequartier, Pressefoto
Überseequartier, Pressefoto

"Wir freuen uns, gemeinsam mit unseren ansässigen Einzelhändlern sehr über die Erlaubnis zur Wiedereröffnung der Ladenflächen. Jedoch sehen wir uns in der Verantwortung, darauf hinzuweisen, dass ein Mindestabstand von 1,5 Metern weiterhin eingehalten werden muss und die Ansammlung größerer Menschengruppen ausbleiben sollte. Lasst uns in dieser herausfordernden Zeit zusammenhalten“, sagt Dr. Claudia Weise, Quartiersmanagerin nördliches Überseequartier von BNP Paribas Real Estate Property Management Deutschland.“ 

Ausgenommen sind Fitness-Studios und die Gastronomie

Ausgenommen sind Fitness-Studios und die Gastronomie, weshalb sich zum Beispiel PRIME TIME fitness sowie der Club 20457 noch etwas gedulden müssen – voraussichtlich bis zum 3. Mai. "Wir sehnen den Tag herbei, bis wir unsere Gäste wieder vor Ort begrüßen dürfen. Bis dahin ist es vor allem für die Gastronomen, die nicht auf Delivery-Angebote zurückgreifen können, wichtig, dass sie anderweitig mit ihren Kunden in Kontakt bleiben. Zeigt, dass ihr da seid und gemeinsam dafür kämpft, dass das Leben nach der Pandemie wieder durch gutes Essen und Trinken bereichert wird", so Antonio Fabrizi, Geschäftsführer des Club 20457 und des TONI.

Zudem ist es für Restaurants, Cafés und Bars essenziell, dass trotz des eingeschränkten oder pausierten Abverkaufs von Waren Geld in die Kassen fließt, damit sie auch unabhängig von etwaigen Förderungsleistungen nach der Krise weitermachen können. Zur Unterstützung von Gastgewerbe und Einzelhandel können beispielsweise Produkte im Onlineshop oder Gutscheine gekauft werden.

Fernweh

Wen das in den Fingern juckt, lädt das nördliche Überseequartier auf den Überseeboulevard ein: Die OPEN ART Ausstellung "FERNWEH" von Dietmar Plath zeigt 50 großformatige Fotografien von Reisen durch die ganze Welt. Aufgrund der aktuellen Situation ist die Ausstellung auch digital erlebbar. 

Informationen rund um die aktuelle Situation und die Geschäfte auf dem Überseeboulevard
finden sich unter www.überseequartier-nord.de

Das nördliche Überseequartier

Das nördliche Überseequartier liegt im Herzen der Hamburger HafenCity, einem der größten innerstädtischen Stadtentwicklungsprojekte Europas. Das Gebäudeensemble besticht durch seine moderne Architektur und seine Flaniermeile – den Überseeboulevard mit trendy Geschäften, Cafés, Bars, Restaurants und Frischemärkten.

Regelmäßig finden hier aufmerksamkeitsstarke Veranstaltungen statt. Kunst-, Sport-, Kulturevents und Livekonzerte sorgen für abwechslungsreiche Unterhaltung.

Quelle: Beil ²

Weitere Empfehlungen