Experimentalfilm

#18, Mahagonny

Monumentales Underground-Werk, an dem der Avantgarde-Künstler Harry Smith insgesamt rund zehn Jahre arbeitete. Bei diesem Werk sollte - so Smith - die Brecht- undWeill-Oper "Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny" in "Ideogramme" übersetzt werden, eine Art Übertragung der deutschen Sprache des Stückes in eine "universelle Schrift".

WO: aktuell nicht im Kino
WAS: Kinofilme

(nostalgia) (OV)

Eine ruhige Stimme erzählt zu Bildern, die nacheinander verbrannt werden, eine Geschichte, doch sie handelt vom kommenden Bild, nicht vom gezeigten. Ein Film, der Grundfragen des Kinos stellt.

WO: aktuell nicht im Kino
WAS: Kinofilme

32 Variationen über Glenn Gould (OV)

Die Zahl 32 verweist in diesem Film auf zwei Umstände: Zum einen auf das Geburtsjahr des vielseitigen Musikers Glenn Gould, der 1932 zur Welt kam, zum Anderen auf Gould, der eine eigene Interpretation von Bachs 32 Goldbergvariationen aufnahm. Diese Aufnahme bildet zugleich das Strukturprinzip für das interessante Porträt des Musikers.

WO: aktuell nicht im Kino
WAS: Kinofilme

8 X 8: A Chess Sonata in 8 Movements (OV)

Experimentalfilm des ersten Meisters des abstrakten Films, Hans Richter, der in diesem Werk seiner Vorliebe für Dada-Gedichte fröhnt.

WO: aktuell nicht im Kino
WAS: Kinofilme

A Walk Through H (OV)

"A Walk Through H": "Der Film begleitet einen Ornithologen auf seiner letzten Reise, führt ihn durch eine Reihe Landschaften, aus der Stadt in die Wildnis, mit Hilfe von 92 Karten. Vielleicht benötigt die letzte Reise eines Klempners 150 Karten und die eines Schlachters nur 27. Es ist klar, daß der Ornithologe sein Ziel erreicht, doch es ist niemals sicher, ob der Buchstabe H in seinem Fall für Himmel oder Hölle steht.

WO: aktuell nicht im Kino
WAS: Kinofilme

Ai no yokan - The Rebirth (OV)

Ein Mann und eine Frau reden auf die Kamera ein. Seine Tochter ist von ihrem Sohn umgebracht worden und sie hofft, dass der Vater des Opfers ihr verzeihen kann. Doch er weigert sich. Weitere intensive moralische Grundsituationen prägen den Film von Masahiro Kobayashi.

WO: aktuell nicht im Kino
WAS: Kinofilme

Arrebato

Spanien Ende der 70er Jahre: Mit einer Super-8-Kamera unternimmt ein Mann eine subjektive Reise in die Welt der Drogen, des Alkohols und des Sex.

WO: aktuell nicht im Kino
WAS: Kinofilme

Arrebato (OV)

Spanien Ende der 70er Jahre: Mit einer Super-8-Kamera unternimmt ein Mann eine subjektive Reise in die Welt der Drogen, des Alkohols und des Sex.

WO: aktuell nicht im Kino
WAS: Kinofilme

Anzeige