Dokumentarfilm

Chance 2000 - Abschied von Deutschland

"Wähle dich selbst" war das Motto der Partei "Chance 2000", die 1998 zur Bundestagswahl antrat. Dahinter steckte der Theatermacher Christoph Schlingensief, ein manischer Kämpfer für die darstellenden Künste. In Nachfolge von Joseph Beuys wollte er Politik und Kunst zusammenführen und inszenieren. Eine gehörige Prise Satire durfte da nicht fehlen. Der Film ist somit auch eine Hommage an den 2010 verstorbenen Künstler Christoph Schlingensief.

WANN: 16.10.2017
WO: Alabama Kino Bezirk: Hamburg-Nord, Stadtteil: Winterhude
WAS: Kinofilme

Daniel Hope - Der Klang des Lebens

Die Konzertbühnen der Welt sind die Heimat für den Geiger Daniel Hope. Seine umjubelten Tourneen führen ihn nach Asien, Europa und Amerika. Die Dokumentation zeigt die Lebensgeschichte Hopes, die von Migration und Flucht geprägt ist. Seine Großeltern mussten aus Deutschland fliehen, er selbst musste sein Geburtsland Südafrika mit seinen Eltern aus politischen Gründen verlassen. In der Musik gründet für Hope Hoffnung und Versöhnung.

WANN: 16.10.2017
WO: Abaton-Kino - Kasse Bezirk: Eimsbüttel, Stadtteil: Rotherbaum
WAS: Kinofilme

Maleika

In der Savanne lebt Maleika mit ihren sechs Jungen. Sie ist eine Gepardin, gehört also zu den schnellsten Raubkatzen der Erde. Ihre Kleinen tollen herum, spielen und erlernen das Jagen von ihrer fürsorglichen Mutter. Doch das Leben in der Wildnis ist gefährlich - auch für die schnelle und wehrhafte Großkatze und insbesondere für ihre Jungen. Der Dokumentarfilm begleitet Maleika und ihren Nachwuchs und dokumentiert ihr Leben in der Wildnis.

WANN: 16.10.2017 bis 18.10.2017
WO: Verschiedene Orte
WAS: Kinofilme

Mein Leben - Ein Tanz

Sie übte nie, verließ sich nur auf ihre Intuition. So erschuf sie ihren eigenen Tanzstil. Dem Flamenco war das ganze Leben von "La Chana" gewidmet. Unter diesem Namen wurde Antonia Santiago Amador einst zum Weltstar. Zahllose Bühnenauftritte und Gastrollen in Filmen machten sie berühmt. Nach mehreren künstlerischen Pausen gibt sie mit über 70 Jahren eine letzte Vorstellung, die in dieser Dokumentation eingefangen ist.

WANN: 16.10.2017 bis 17.10.2017
WO: Alabama Kino Bezirk: Hamburg-Nord, Stadtteil: Winterhude
WAS: Kinofilme

Pre-Crime

Der Bürger ist in der digitalisierten Gesellschaft längst gläsern geworden. Das wollen die Filmemacher in ihrer Dokumentation über "Preventive Policing" zeigen. Preventive Policing ist computergestützte Polizeiarbeit, die die Gefährdung, die vom Einzelnen ausgeht, bewerten soll. Auf der ganzen Welt treffen die Autoren Anwender, Kritiker und Opfer von IT-Sicherheitssystemen, die mit Daten gespeist werden, die wir freiwillig preisgeben.

WANN: 16.10.2017 bis 18.10.2017
WO: Verschiedene Orte
WAS: Kinofilme

Schumanns Bargespräche

Charles Schumann ist eine Ikone der internationalen Barkeeper-Szene. 1982 eröffnete er in München seine Bar "Schumann's American Bar" und schrieb das Buch "American Bar", das zum Standardwerk wurde. Anlässlich seines 75. Geburtstages reist Schumann durch die schönsten Bars von Tokio, Havanna und New York. Er führt "Bargespräche" und lässt dabei ab und zu auch ein Bonmot zu Leben und Cocktails fallen - wie eine Olive in den Martini.

WANN: 16.10.2017 bis 18.10.2017
WO: Verschiedene Orte
WAS: Kinofilme

Wenn Gott schläft

Der iranische Sänger Shahin Najafi schwebt seit 2012 in Lebensgefahr: In einem satirischen Rap soll er einen von den Schiiten verehrten Imam beleidigt haben, seitdem ist eine Belohnung von 100.000 Dollar auf seine Ermordung ausgesetzt. Der Fall ging durch die Medien, die weltweit berichteten. Najafi der seit einiger Zeit in Deutschland im Exil lebt, tritt weiter auf. Die Dokumentation zeigt den Sänger, dessen Leben von der Fatwa bedroht ist.

WANN: 16.10.2017 bis 18.10.2017
WO: Studio - Kino Bezirk: Altona, Stadtteil: Altona-Altstadt
WAS: Kinofilme

Conny Plank - The Potential of Noise (OV)

Er war einer der großen Musikproduzenten der Nachkriegszeit: Konrad "Conny" Plank produzierte in seinem Studio nahe Köln Künstler wie Brian Eno, David Bowie oder Ultravox. Er übte starken Einfluss auf den deutschen Krautrock sowie die frühe elektronische Musik aus. 1987 starb Plank im Alter von nur 47 Jahren. Sein Sohn hat Archivaufnahmen mit aktuellen Interviews kombiniert, um das Leben und Wirken seines Vaters neu zu beleuchten.

WANN: 17.10.2017
WO: 3001 Kino Betriebs- GmbH Bezirk: Altona, Stadtteil: Sternschanze
WAS: Kinofilme

Walk with me (OV)

In Frankreich lehrt der Buddhist Thich Nhat Hanh in einem Kloster. Der Dokumentarfilm begleitet die Gemeinschaft mit ihrem Lehrer über drei Jahre hinweg. Die Kamera taucht ein in eine Welt fernab von der Welt. Die Buddhisten haben sich ganz dem Ziel verschrieben, Leiden zu überwinden, und Besitz und materielles Streben aufgegeben. Die Mönche beantworten dabei existenzielle Fragen, ergänzt durch gesprochene Texte von Thich Nhat Hanh.

WANN: 17.10.2017
WO: Abaton-Kino - Kasse Bezirk: Eimsbüttel, Stadtteil: Rotherbaum
WAS: Kinofilme

Weit - Die Geschichte von einem Weg um die Welt

Gwen und Patrick machen einen Trip um die Welt. Einmal wollen sie neue Kulturen und Menschen kennenlernen. Aber sie wollen auch auf das Überflüssige verzichten. Nicht mehr als fünf Euro pro Tag wollen sie ausgeben. Nicht fliegen. Essen, gehen, begegnen: Alles wollen sie unmittelbar und intensiv erleben. Am Ende werden es drei Jahre und 110 Tage unterwegs, per Anhalter durch Europa, Asien und Amerika. Und sie kehren nicht alleine zurück.

WANN: 17.10.2017
WO: Alabama Kino Bezirk: Hamburg-Nord, Stadtteil: Winterhude
WAS: Kinofilme

Anzeige