Ballett & Tanz

Le Syndrome Ian

Le syndrome IanEs war 1979, als Christian Rizzo zum ersten Mal die Tanzfläche betrat. Während die Welt zu Titeln wie »Hot Stuff« hüpfte, wurden einsame Wölfe wie Rizzo erst bei den wellenförmigen, dunklen Klängen und sphärischer Elektronik des New Wave und Postpunk richtig wach. LE SYNDROME IAN blickt nostalgisch auf neue Formen der kollektiven Vibration von damals und holt das Nachtleben dieser Zeit als energetische und ansteckende soziale ...

WANN: 23.02.2017 bis 25.02.2017
WO: Kampnagel (K6) Bezirk: Hamburg-Nord, Stadtteil: Winterhude
WAS: Bühnenkunst

Savoy

SavoyIn einem fantastischen Hang-Out irgendwo zwischen Lobby, Club und Ballroom treffen Jazz und zeitgenössischer Tanz aufeinander. Dafür bilden die beiden Leipziger Musiker Philip Frischkorn (Klavier) und Jan Roth (Schlagzeug), die Berliner Performerin Sunniva Vikør Egenes und der Hamburger Choreograf Moritz Frischkorn ein spekulatives Ensemble. In kollektiven Improvisationen erproben sie neue Formen des Zusammenseins und fordern sich ...

WANN: 23.02.2017 bis 25.02.2017
WO: Kampnagel (p1) Bezirk: Hamburg-Nord, Stadtteil: Winterhude
WAS: Bühnenkunst

THE ART OF NOTICING

THE ART OF NOTICINGDie amerikanische Anthropologin Anna Lowenhaupt Tsing fordert, lokale Strategien für individuelles und kollektives Überleben in den politischen, ökonomischen und ökologischen Ruinen der Zeit als Antriebskraft für Veränderungen wahrzunehmen und zu bekräftigen. Es ist ein Aufruf zum bewussten Wahrnehmen – ein Wahrnehmen des fragilen Netzes provisorischer ästhetischer, politischer und ökonomischer Lösungen, die bereits tagtäglich ...

WANN: 23.02.2017 bis 21.03.2017
WO: K3 - Zentrum für Choreographie Bezirk: Hamburg-Nord, Stadtteil: Winterhude
WAS: Bühnenkunst

Duse

DuseChoreografische Phantasien über Eleonora Duse

Eleonora Duse war eine der prägenden Theaterpersönlichkeiten an der Wende zum 20. Jahrhundert. Getrieben von dem Wunsch, die Schauspielkunst auf ein neues Niveau zu heben, setzte sie ihr Gewicht als berühmte Schauspielerin und Unternehmerin dafür ein, moderne Autoren wie Henrik Ibsen und Gabriele D’Annunzio in beispielhaften Inszenierungen bekannt zu machen. Mit ihrer als revolutionär empfundenen, ...

WANN: 23.02.2017 bis 03.07.2017
WO: Hamburgische Staatsoper Bezirk: Hamburg-Mitte, Stadtteil: Neustadt
WAS: Bühnenkunst

Romeo Und Julia (Ballett) - Theater Lübeck

Romeo und Julia (Ballett)Choreographie von Yaroslav Ivanenko

Eine Kooperation des Theater Lübeck mit dem Theater Kiel

Romeo Montague und Julia Capulet, Kinder zweier verfeindeter Veroneser Adelsfamilien, verlieben sich ineinander, doch allein ihre Herkunft lässt die Hoffnung auf ein gemeinsames

Glück dahin schwinden. Sergej Prokofjews Ballett ist inzwischen ein Klassiker im Ballettrepertoire. Bemerkenswert ist die psychologische ...

WANN: 26.02.2017 bis 19.03.2017
WO: Theater Lübeck (Großes Haus) Ort: Lübeck
WAS: Bühnenkunst

Die Möwe

Die MöweSeit meiner Studienzeit wollte ich ein Stück von Anton Tschechow choreografieren. Wie Shakespeare ist Tschechow ein Autor, der Figuren erfindet, die für mich auch ein Leben außerhalb des Stückes haben. Ihr Eigenleben ist so stark, dass ich mich nicht an die von Tschechow erfundenen Szenen gebunden fühle. Mit den Figuren erlebe ich meine eigenen Situationen. Es geht mir nicht darum, die Personen und Szenen des Theaterstücks direkt in ein ...

WANN: 26.02.2017 bis 13.07.2017
WO: Hamburgische Staatsoper Bezirk: Hamburg-Mitte, Stadtteil: Neustadt
WAS: Bühnenkunst

Moving through Qualities with Ease

Moving through Qualities with EaseDas Training zielt vor allem darauf ein körperliches Verständnis dafür zu schärfen welche Impulse welche Qualitäten in der Bewegung auslösen. Wichtig ist dafür ein Gespür für den eigenen Schwerpunkt zu finden, geerdet zu sein, sowie Beweglichkeit, Koordination & eine Beziehung zum Raum zu entwickeln. Durch die Erforschung von Berührungen und körperlichen Reaktionen, hervorgerufen durch visuelle Bilder, ...

WANN: 27.02.2017 bis 02.03.2017
WO: K3 - Zentrum für Choreographie Bezirk: Hamburg-Nord, Stadtteil: Winterhude
WAS: Bühnenkunst

EUROPE’s GUARDS or The Management of Movement

Während seiner dreimonatigen Residenz am K3 lädt Arkadi Zaides zu wöchentlichen Leseabenden ein. Die Themen der Texte stehen in Verbindung mit seiner derzeitigen künstlerischen Arbeit zur Kontrolle von Bewegung an europäischen Grenzen, der Verwendung neuer Technologien mit dem Ziel diese Kontrolle auf autonome Maschinen auszulagern und die ideologischen und ethischen Fragen, die dadurch aufgeworfen werden.

 

Der Lesezirkel richtet sich an alle, ...

WANN: 27.02.2017 bis 06.03.2017
WO: K3 - Zentrum für Choreographie Bezirk: Hamburg-Nord, Stadtteil: Winterhude
WAS: Bühnenkunst

Night Of The Dance

Night Of The DanceMusic by: Riverdance, Celtic Tiger, Lord of the Dance, Celtic Woman,

Feet of Flames, Lady Gaga, Gaelforce Dance uvm.

Südamerikanische Leidenschaft gepaart mit irischem Temperament. Was daraus entsteht ist ein atemberaubendes Bühnenfeuerwerk. Irish Dance reloaded ist Perfektion, Leidenschaft und pure Energie.

Erstmalig werden in einer deutschen Bühnenfassung die schönsten und

bekanntesten Tanzszenen des irischen Stepptanzes im ...

WANN: 02.03.2017
WO: Theater Lübeck (Großes Haus) Ort: Lübeck
WAS: Bühnenkunst

Work in progress

Auch 2017 präsentieren die Absolventen aller drei Jahrgänge der Contemporary Dance School Hamburg (CDSH) wieder ihr Abschlussprojekt unter der Leitung von Javier Báez (Schulleitung) und Raul Valdez (künstlerischer Leiter).

 

Das Motto lautet diesmal: Das Rauschen.

Das Rauschen ist ein schwer zu fassendes Phänomen. Es begleitet uns ständig, ist immer vorhanden. Im Hintergrund. Im Unterbewusstsein. In der Stille genauso wie in der Hektik des ...

WANN: 03.03.2017 bis 05.03.2017
WO: Hamburger Sprechwerk Bezirk: Hamburg-Mitte, Stadtteil: Borgfelde
WAS: Bühnenkunst

Anzeige