Bühnenkunst

Brief an meine Schwester

In ihrem ersten Buch, das sie gemeinsam mit Roswitha Quadflieg schrieb, erzählt Leslie Malton die berührende

Geschichte zweier Schwestern, von denen eine mit Gesundheit und Erfolg

gesegnet ist, die andere eine rätselhafte Behinderung hat. 1957:

Ein Amerikaner und eine Wienerin lernen sich kennen, sie verlieben sich

und heiraten. In Washington D.C. wird 1958 ihre erste Tochter, Leslie,

geboren, elfeinhalb Monate später folgt Marion. Etwa ein ...

WANN: 26.09.2017
WO: Ernst Deutsch Theater Bezirk: Hamburg-Nord, Stadtteil: Uhlenhorst
WAS: Bühnenkunst

Comedy-Lesung: "Zum Lachen auf die Insel"

Am besten beschreibt es eine Rezession von "Spiegel Online": „Deutsch, aber lustig“ Wie bleibt man gelassen, wenn man zum hundertsten Mal freundlich mit »Heil Hitler!« begrüßt wird? Oder wenn man auf der Bühne nach den ersten Worten (»I am a German comedian«) entweder ausgelacht oder beschimpft wird? Christian Schulte-Loh ist seit Jahren als deutscher Komiker in England erfolgreich und berichtet von seinen Auftritten vor volltrunkenen britischen ...

WANN: 26.09.2017
WO: Club 20457 Bezirk: Hamburg-Mitte, Stadtteil: HafenCity
WAS: Bühnenkunst

Der Fremde

Der deutlich autobiografische Held der Erzählung ist ein Antiheld – passiv und indifferent. Ein Ja-Sager, der der Welt gleichgültig gegenüber steht, weil in ihr alles gleich zu gelten scheint. Den Tod der Mutter im Altersheim, die Affäre mit einer Kollegin – alles kann man ertragen, sogar schön finden – auch absichtslos (?) einen Mord zu begehen, bringt einen nicht unbedingt aus der Fassung, schafft allerdings Unruhe und Unannehmlichkeiten, die ...

WANN: 26.09.2017
WO: Thalia in der Gaußstraße Bezirk: Altona, Stadtteil: Ottensen
WAS: Bühnenkunst

Die Lieferantin - von und mit Zoë Beck

Elliot Johnson leitet das heißeste Start-up Londons. Und das illegalste. Über ihre App bestellt man Drogen in höchster Qualität. Ausgeliefert wird der Stoff per Drohne. Anonym, sicher, perfekt organisiert. Nur: Die gesamte Londoner Unterwelt fühlt sich von ihrem Geschäfts-modell bedroht und will ›Die Lieferantin‹ tot sehen... Becks Visionen sind beängstigend plausibel, lobt der begeisterte Rezensent .Und Elmar Krekeler kann nur hoffen, dass die ...

WANN: 26.09.2017
WO: Speicherstadt Kaffeerösterei Bezirk: Hamburg-Mitte, Stadtteil: HafenCity
WAS: Bühnenkunst

Die NSU-Monologe - Der Kampf der Hinterbliebenen um die Wahrheit.

Nach 400 Aufführungen der Asyl-Monologe und Asyl-Dialoge erzählt die Bühne für Menschenrechte fünf Jahre nach dem Bekanntwerden des “Nationalsozialistischen Untergrunds” in den NSU-Monologen von den jahrelangen Kämpfen dreier Familien der Opfer des NSU. Dabei erzählen die NSU-Monologe nicht von namenlosen Opfern, sondern von Elif Kubaşık und Adile Şimşek und dem gewaltvollen Verlust ihrer Ehemänner sowie von İsmail Yozgat und der Trauer um seinen ...

WANN: 26.09.2017
WO: Bürgertreff Altona Bezirk: Altona, Stadtteil: Altona-Nord
WAS: Bühnenkunst

Impro-Theater mit dem Ensemble "ImproFeuer"

Erlebt den Newcomer der Hamburger Impro-Szene: Improfeuer!

Das neue, vielversprechende Ensemble gastiert im BeLaMi mit seiner abendfüllenden Show.

Seid dabei, wenn Szenen live und aus dem Moment heraus entstehen. Das Publikum liefert die Stichworte und die Spieler lassen daraus spontan, ohne Vorbereitungszeit, quasi aus dem Nichts heraus Geschichten, Texte und Sketche entstehen. Einzigartige Abende, die es so noch nie gegeben hat - und auch nie ...

WANN: 26.09.2017
WO: BeLaMi Bezirk: Bergedorf, Stadtteil: Bergedorf
WAS: Bühnenkunst

Lesung "Auf den Spuren meiner Mutter"

Buchpräsentation von Peter Koletzki

„Wie kämpft man in Jahren des Krieges und der Vertreibung um sein kleines privates Glück? Wie bewahrt man sich seine Lebensfreude, wenn man von Hunger und Not umgeben ist? Peter Koletzki hat die ergreifende Geschichte einer Frau geschrieben, die ihr Leben in die Hand genommen hat und sich nicht hat unterkriegen lassen. Der Autor gibt einer ganzen Generation von Frauen die Wertschätzung zurück, die sie in ihrem ...

WANN: 26.09.2017
WO: Bürgerhaus Barmbek Bezirk: Hamburg-Nord, Stadtteil: Barmbek-Nord
WAS: Bühnenkunst

Lesung und Gespräch "Ihr sollt den Fremden lieben - Rabbi Kleins vierter Fall

Die Kriminalromane von Alfred Bodenheimer sind mehr als nur spannende Unterhaltungslektüre. Sie bieten einen tiefen Einblick in die Jüdischen Gemeinden; in die Ängste, Hoffnungen und Vorstellungswelten der Gemeindemitglieder – und ganz nebenbei werden auch theologische Probleme aus jüdischer Sicht erörtert.In seinem viertem Fall ist Rabbi Klein Gast in einer Fernsehshow. Ausgerechnet in seinen Armen stirbt wenig später der Moderator. Lejser ...

WANN: 26.09.2017
WO: Jüdischer Salon am Grindel Bezirk: Eimsbüttel, Stadtteil: Rotherbaum
WAS: Bühnenkunst

Lesung: Shumona Sinha "Staatenlos"

Zweisprachige Lesung mit Shumona Sinha (französisch) und Sigrid Behrens (deutsch):

Die Frauen in Shumona Sinhas neuem Roman sind entwurzelt, heimatlos, nie ganz angekommen in einer Gesellschaft, die unlebbar ist, vor allem für Frauen und Fremde. Voller Wut erzählt Sinha von Rassismus, Sexismus und Unterdrückung in Frankreich wie in Indien.

Eintritt: € 8,-

Weitere Infos zu Autorin und Buch auf: ...

WANN: 26.09.2017
WO: Cohen + Dobernigg Buchhandel
WAS: Bühnenkunst

Literaturhaus Hamburg 2017 - Philippe Pujol

Mit seinem ersten auf Deutsch erschienenen Buch macht der Franzose Philippe Pujol Autorenkollegen wie Roberto Saviano Konkurrenz, der in Italien vor allem mit seinem Werk »Gomorrha« über die neapolitanische »criminalità organizzata« für Furore sorgte. In »Die Erschaffung des Monsters. Elend und Macht in Marseille« (Hanser Berlin; Übersetzung: Till Bardoux und Oliver Ilan Schulz) berichtet Pujol von den vorherrschenden Gegensätzen seiner ...

WANN: 26.09.2017
WO: Literaturhaus Hamburg Bezirk: Hamburg-Nord, Stadtteil: Uhlenhorst
WAS: Bühnenkunst

Anzeige