Zwischen den Stühlen

Kinofilme

Filmplakat:Zwischen den Stühlen

Das Referendariat soll die Lehrer-Spreu vom Weizen trennen. Drei angehende Lehrer werden durch die harte Ausbildungszeit an der Schule begleitet. Sie lernen, lehren aber gleichzeitig. Sie geben Noten, werden aber selber wiederum benotet. Zwischen Eltern, Schülern und Kollegen stehen sie das erste Mal im Kreuzfeuer und müssen sich bewähren. Dabei stehen auch die selbst gesuchten Ideale auf dem Prüfstand. Was muss ein Lehrer heute können?

Regie
Jakob Schmidt
Land
Deutschland
Jahr
2016
Genre
Dokumentarfilm
FSK
o.A.
Originaltitel
Zwischen den Stühlen
Länge
102 Minuten
Filmbewertung

Siegel der Deutschen Film- und Medienbewertung Im Laufe der eigenen Schulzeit ist jeder irgendwann einmal einem Referendar oder einer Referendarin begegnet. Wie sich diese harte praktische Bewährungszeit aus Sicht der angehenden Lehrer und Lehrerinnen anfühlt, greift der Dokumentarfilm ZWISCHEN DEN STÜHLEN von Jakob Schmidt sehr einfühlsam auf. Da sind zum einen die großen Erwartungen und die hohen Ansprüche an sich selbst, zum anderen aber auch die Zwänge des Schulsystems und der Alltag im Klassenzimmer. Anhand dreier sehr unterschiedlicher Protagonisten verfolgt der Film diese Gratwanderung: Die von Selbstzweifeln geplagte Grundschulreferendarin Anna liebt zwar die Arbeit mit den Kindern, hadert aber mit dem strengen Schulsystem und ihrem mangelnden Durchsetzungsvermögen. Die Lehrertochter Katja ist hochmotiviert, eine gute Lehrerin zu werden und beginnt das Referendariat mit vollem Einsatz. Doch nach einigen Rückschlägen schwinden ihre Illusionen und es keimen sogar Zweifel an ihrer Berufswahl auf. Der von Anfang an stringente Ralf hegt weniger Zweifel an sich selbst und am Schulsystem. Sein Augenmerk liegt eher darauf, seine eigenen Potentiale auszuschöpfen und zu verfeinern. Die drei Protagonisten gehen sehr unterschiedlich mit der Belastung im Referendariat um. Doch alle durchlaufen einen Wandlungsprozess, der vom Regisseur hervorragend herausgearbeitet wird. Filmtechnisch arbeitet der Regisseur auf hohem Niveau. Die Kamera fängt die Situationen gekonnt ein. Montiert werden abwechselnd Sequenzen aus der Schule und aus dem privaten Umfeld, sodass die Protagonisten an Tiefe gewinnen und Raum für persönliche Gedanken erhalten. Eine besondere Note bekommt der Film vor allem dadurch, dass nicht nur die Hauptpersonen, sondern auch die Lehrer und Prüfenden wohlwollend betrachtet werden. ZWISCHEN DEN STÜHLEN reflektiert auf kluge wie kritische Weise unser Schulsystem. Doch der Film macht auch Mut und Hoffnung, den steinigen Weg des Referendariats zu wagen und zu bewältigen.

Der Film läuft in 3 Kinos mit 14 Vorstellungen
Abaton-Kino - KasseHVVVeranstaltungsortdetails
Adresse

Allende-Platz 3, 20146 Hamburg

Telefon: 040 - 41320320

Vorstellungen
Blankeneser Kino HVVVeranstaltungsortdetails
Adresse

Blankeneser Bahnhofstraße 4, 22587 Hamburg

Telefon: 040/862421

Vorstellungen
Der Film läuft an 8 Tagen mit 14 Vorstellungen
Mittwoch, 24.05.2017
17:15 Uhr - Abaton-Kino - Kasse Veranstaltungsortdetails
17:30 Uhr - zeise kinos Veranstaltungsortdetails
17:45 Uhr - Blankeneser Kino Veranstaltungsortdetails
Donnerstag, 25.05.2017
16:45 Uhr - zeise kinos Veranstaltungsortdetails
Freitag, 26.05.2017
15:00 Uhr - Abaton-Kino - Kasse Veranstaltungsortdetails
16:45 Uhr - zeise kinos Veranstaltungsortdetails
Samstag, 27.05.2017
14:45 Uhr - Abaton-Kino - Kasse Veranstaltungsortdetails
16:45 Uhr - zeise kinos Veranstaltungsortdetails
Sonntag, 28.05.2017
12:45 Uhr - Abaton-Kino - Kasse Veranstaltungsortdetails
16:45 Uhr - zeise kinos Veranstaltungsortdetails
Montag, 29.05.2017
16:45 Uhr - zeise kinos Veranstaltungsortdetails
Dienstag, 30.05.2017
16:45 Uhr - zeise kinos Veranstaltungsortdetails
Mittwoch, 31.05.2017
13:00 Uhr - Abaton-Kino - Kasse Veranstaltungsortdetails
16:45 Uhr - zeise kinos Veranstaltungsortdetails

Anzeige