Archäologie entdecken im Zentrum Hamburgs: Wiedereröffnung des Bischofsturms am Domplatz - hamburg-magazin.de

Anzeige

Sehenswertes

Archäologie entdecken im Zentrum Hamburgs: Wiedereröffnung des Bischofsturms am Domplatz

Archäologie entdecken im Zentrum Hamburgs: Wiedereröffnung des Bischofsturms am Domplatz, Foto: © Archäologisches Museum Hamburg© Archäologisches Museum Hamburg

Ab sofort können die Hamburger wieder eines der bedeutendsten Baudenkmale Hamburgs besuchen: Der Bischofsturm am Domplatz wurde im Untergeschoss des St. Petri-Hofes neu eröffnet und damit nach längeren Baumaßnahmen der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht.

Der Bischofsturm ist nicht nur die spektakulärste Außenstelle des Archäologischen Museums Hamburg und einer der historisch bedeutendsten Plätze Hamburgs, sondern nun auch ein Ort, an dem sich Genuss und Geschichte bequem verbinden lassen. Das ringförmige Turmfundament aus dem 12. Jahrhundert mit seinen 19 m Durchmesser ist das älteste erhaltene Steingebäude der Hamburger Altstadt. Vis-à-vis der St. Petri Kirche, tief unter dem heutigen Straßenniveau gelegen, präsentiert sich das historische Turmfundament nun restauriert mit einer modernen Ausstellung als fester Bestandteil der neuen Dat Backus-Filiale im Zentrum Hamburgs.

Verschiedene archäologische Funde im Bischofsturm informieren über die Ursprünge der Stadt Hamburg. Gezeigt werden Siedlungsfunde, die bei archäologischen Grabungen an dieser Stelle entdeckt wurden. Das begehbare Denkmal wurde nach der Fertigstellung des St. Petri-Hofes neu gestaltet und das imposante Findlingsfundament des Turms erstrahlt ab sofort in neuem Licht. Durch die Eröffnung der Dat Backhus-Filiale am gleichen Ort können Besucher des Bischofsturms auch ein umfangreiches Gastronomieangebot nutzen.

Neben den Fundamenten des Bischofsturms ist in der Ausstellung noch eine weitere Attraktion zu sehen: der originalgetreue Nachguss des 1.000 Jahre alten Hamburger Domgeläuts. In der unmittelbaren Nähe des Turms wurde 1986 bei archäologischen Ausgrabungen eine Glockengussgrube entdeckt, die zum Guss der frühen Hamburger Domglocken verwendet wurde. 

Das Archäologische Museum Hamburg bietet im Bischofsturm zudem ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm an. Im Rahmen von archäologischen Rundgängen können die Besucher Hamburgs Geschichte hautnah erleben und Spannendes über Hamburg im Mittelalter erfahren. Jeden 1. Montag im Monat findet von 16.30 bis 18.00 Uhr ein Rundgang statt, der Einblicke gibt in die Zeit der mittelalterlichen Burganlagen, die zwischen dem heutigen Rathaus, der Nikolaikirche und dem Domplatz lagen.

Der angeschlossene Museumsshop bietet ein mit Sorgfalt zusammengestelltes Sortiment für Archäologie- und Hamburginteressierte. Hier finden Besucher von der archäologischen Fachliteratur bis hin zu Repliken von historischem Schmuck oder Trinkgläsern zahlreiche Souvenirs und Geschenkideen.

10.02.2012

Ortsinformationen

Adresse

  • Bischofsturm in der Dat Backhus-Filiale
  • Speersort 10
  • 20095 Hamburg

  • Fahrplan

Öffnungszeiten

  • Mo: 7.00 bis 19.00 Uhr
  • Di: 7.00 bis 19.00 Uhr
  • Mi: 7.00 bis 19.00 Uhr
  • Do: 7.00 bis 19.00 Uhr
  • Fr: 7.00 bis 19.00 Uhr
  • Sa: 7.00 bis 18.00 Uhr
  • Rundgang:
    Jeden 1. Montag im Monat 16.30 bis 18.00 Uhr, Kosten: 3,- Euro, Treffpunkt: Eingang DatBackhus

Preise

  • Eintritt frei

Anfahrt