Zur Sicherheit: Hausbewachung

Wohnen in Hamburg

In leerstehenden Häusern, Wohnungen oder großen Immobilienkomplexen wird bevorzugt eingebrochen. Eigentümer, Mieter oder Verwalter stehen vor dem Problem, während sie verreist oder auf der Suche nach einem Nachmieter sind, das Gebäude oder die Wohnung ausreichend zu sichern. Da kann Home- oder auch Housesitting helfen. Dieser Service ist in Amerika bereits seit den 70er-Jahren nicht mehr wegzudenken. Auch in Deutschland hat sich die anerkannte Dienstleistung etabliert, bei der sich Hauswächter um alle vereinbarten Aufgaben kümmern und die Immobilie bewachen.

Bewachung durch Bewohnung

Die sogenannten Hauswächter sind überwiegend junge Menschen, die entweder studieren, promovieren, sich in der Ausbildung befinden oder nur über einen bestimmten Zeitraum in der Stadt leben. Zunehmend zeigen aber auch Handwerker oder andere Berufsgruppen Interesse, übergangsweise als "Bewohner auf Zeit" in leerstehenden Wohnungen oder größeren Gebäuden zu wohnen. Im Rahmen des Überwachungsprojekts leben Sie dort entweder allein oder in einer Wohngemeinschaft.

Häufig handelt es sich um leerstehende große Gebäude wie zum Beispiel Schulen, Krankenhäuser, ehemalige Restaurants, Fabrikgebäude oder sogar Schösser, deren Eigentümer oder Verwalter noch keine andere Verwendung für die Immobilie gefunden haben.

Grundsätzlich kann jede Immobilie durch Bewohung bewacht werden. Voraussetzung: sie muss wind- und wasserdicht sein und Toiletten und Duschen haben. Für viele ist die Hausbewachung die ideale Lösung, über einen begrenzten Zeitraum kostengünstig und dabei oft sogar sehr großzügig oder sehr exklusiv zu wohnen. Als Hauswächter schützen Sie die Gebäude vor Vandalismus, Feuer, ungebetenen Gästen, Dieben, illegalem Müllabladen und halten diese zudem sauber.

Wohnflexibilität boomt in Großstädten

Die Mieter der leerstehenden Gebäude müssen sehr flexibel sein, da ihnen innerhalb von vier Wochen gekündigt werden kann, wenn für die Wohnung oder das Grundstück ein langfristiger Nachmieter oder neuer Eigentümer gefunden wurde. Insbesondere in Großstädten ist es mittlerweile recht schwierig, bezahlbaren Wohnraum zu finden, da die Mietpreise in den letzten Jahren stark angestiegen sind. Als Hausbewacher zahlt man für viele leerstehende Gebäude oft nur eine geringe Verwaltungsgebühr.

Aber auch für Wohnungen oder Häuser, deren Vermieter mindestens vier Wochen verreist ist, muss der Hausbewacher nur einen sehr geringen Mietanteil bezahlen und bewacht im Gegenzug die Immobilie und sorgt für die Instandhaltung des Grundstücks und der Wohnung.

Leerstands-Spezialist ist die Firma Camelot, ein innovatives multinationales Unternehmen mit einer breiten Palette an Dienstleistungen im Bereich Leerstandsverwaltung, und einer Niederlassung in Hamburg am Merkurring.

Bildquelle: © Rike  / pixelio.de 

Ortsinformationen

Camelot Deutschland
Merkurring 82
22143 Hamburg
Telefon: 040/808038700

Barrierefreiheit

nicht Behindertengerecht

Anfahrt


Anzeige