WestWords: Irisches Literaturfestival

Lesungen & Slams

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 03.05.2017)

WestWords ist Hamburgs erstes irisches Literaturfestival. Es findet vom 19. bis 21. Mai 2017 unter der Schirmherrschaft des Irischen Botschafters Michael Collins im Monsun Theater in Hamburg-Altona statt.

Moderne und zeitgenössische irische Literatur im Rahmen eines Festivals auf eine Hamburger Bühne bringen – im Mai wird das Herzensprojekt des irischen Dichters und Wahlhamburgers Terry McDonagh endlich umgesetzt. Darüber hinaus will WestWords den Austausch und das Networking zwischen deutschen und irischen Künstlern fördern: Neben mehreren bekannten irischen Autoren werden auch deutsche Autoren mit einem Bezug zu Irland aus ihren Werken lesen.

Der Startschuss fällt am Freitagabend mit Dermot Bolgers One-Man-Play "The Parting Glass", einer Geschichte um den irischen Fußball-Fan Eoin und die Nacht, in der Thierry Henrys linke Hand 2009 Irlands Träume von der Fußballweltmeisterschaft zerstört. Gleichzeitig geht es um Eoins Rückkehr von Hamburg in seine Heimat am Ende des Celtic Tiger; dem irischen Wirtschaftsboom der 2000er-Jahre.

Angehende Schriftsteller kommen am Samstagvormittag auf ihre Kosten: Es werden Creative Writing Workshops mit irischen Autoren und ein anschließendes "Lunchtime Reading" angeboten. Am Nachmittag sind alle Hamburger Autoren und Dichter zu einem offenen Austausch mit den irischen Gästen eingeladen. Hier können sich Möglichkeiten für eine länderübergreifende Zusammenarbeit erschließen und Netzwerke erweitert werden.

Am Samstagabend heißt es dann: "Ireland meets Hamburg – An evening of readings, humour and song". Die Gäste Colette Nic Aodha, Jo Burns, Ian Watson, Michael Augustin und der Festival-Gastgeber, Terry McDonagh, laden das Publikum auf eine kurzweilige literarische Reise mit viel Herz und Humor ein. Emer Lettow wird den Abend mit dem ein oder anderen irischen Song untermalen.

Am Sonntag rundet ein "Afternoon of Music, Song and Poetry in English und German" das Festival gebührend ab: Der irische Singer/Songwriter Martin Burns und der klassische Violinist Ian Mardon, Mitglied der Hamburg Chamber Players, leiten WestWords literarischen Höhepunkt musikalisch ein: Im Anschluss werden der gefeierte Lyriker und gebürtige Hamburger, Jan Wagner, mit seinem irischen Kollegen, dem über die Grenzen Irlands hinaus bekannten und ebenfalls preisgekrönten Autor Matthew Sweeney, u. a. aus dessen neuen Buch "Hund und Mond" lesen. Wagner und Sweeney sind ein eingespieltes Team; Wagner hat bereits mehrere Werke Sweeneys ins Deutsche übersetzt.

Wann?19. bis 21. Mai 2017
Wo?monsun.theater
Eintritt:Eintritt pro Tag 10- Euro/ Abendkasse 12,- Euro, Workshops 10,- Euro
Programm und Tickets:www.westwords.de oder www.facebook.com/groups/westwords

Ortsinformationen

monsun.theater
Friedensallee 20
22765 Hamburg
Telefon: 040 - 3903148

Öffnungszeiten

Bürozeiten: Mo-Fr 11:00-16:00 und zu allen Vorstellungen

Anfahrt


Anzeige