Tierfriedhöfe

Tierfreunde

Tierfriedhof, © Astrid Borower / pixelio.de

© Astrid Borower / www.pixelio.de

Die durchschnittliche Lebenserwartung einer Katze liegt zwischen 15 und 20 Jahren, die eines Hundes – je nach Rasse – zwischen 9 und 20 Jahren. Hamster werden sogar nur 2 bis 4 Jahre alt im Gegensatz zu Pferden, die durchschnittlich 30 Jahre mit ihrem Halter verbringen können.

Doch auch wenn man sein Haustier sehr liebt, eines Tages wird man von ihm Abschied nehmen müssen. So herzlos es sein mag – die Körper der toten Tiere müssen entsorgt werden. Da nicht einfach jeder Tiere in seinem Garten vergraben darf, gibt es Tierfriedhöfe. Hier wird nicht nur gewährleistet, dass die Tiere fachgerecht bestattet werden, sondern der emotionale Aspekt wird ebenfalls beachtet. Viele Halter haben Jahre mit ihrem Tier verbracht, für einige sind sie sogar wie Kinder. Dementsprechend möchten diese Halter von ihren Haustieren Abschied nehmen.

Sie können wählen zwischen regulärer Bestattung oder Einäscherung. Im letzteren Fall kann man die Asche seines Hundes oder seiner Katze sogar behalten. Blumenschmuck, Grabstein, Musik – alles ist möglich, um seinem Haustier die letzte Ehre zu erweisen. Für die etwas pragmatischeren Hinterbliebenen gibt es jedoch auch die Möglichkeit einer simpleren und vor allem preiswerteren Sammelbestattung.

In Hamburg und Umgebung gibt es mehrere Tierfriedhöfe unter denen Sie sicherlich einen finden, der für die Bestattung Ihres Tieres das richtige Ambiente bietet.

Bildquelle: www.pixelio.de

 

Tierfriedhof Nord  Mehr Adress-Informationen

Wilstedter Weg 133
22851 Norderstedt

Tierfriedhof Jenfeld  Mehr Adress-Informationen

Barsbütteler Str. 69
22043 Hamburg

Hamburger Tierfriedhof GmbH  Mehr Adress-Informationen

Wellingsbütteler Landstr. 132
22337 Hamburg

Anzeige