Behindertengerechte Hotels und barrierefreie Restaurants für Rollstuhlfahrer - hamburg-magazin.de

Anzeige

Menschen mit Behinderung

Behindertengerechte Hotels und barrierefreie Restaurants für Rollstuhlfahrer

Hotels

Die meisten Hamburger Hotels ab einer bestimmten Größe, insbesondere die großen Hotelketten, verfügen über ein bis mehrere rollstuhlgerechte Zimmer.

Stadthaushotel Hamburg

Ein europaweit einzigartiges Projekt von Behinderten für Behinderte wurde mit dem Hamburger Stadthaushotel verwirklicht. Das barrierefrei gestaltete Hotel verfügt über 13 Zimmer, von denen sieben rollstuhlgerecht ausgestattet sind. Außerdem sind alle Zimmer für Allergiker geeignet. Eine spezielle Berufsschulausbildung für behinderte Mitarbeiter gewährleistete diesen eine dauerhafte Integration in das Arbeitsleben.

Seit seiner Eröffnung im Jahre 1993 lässt es seine Gäste auch von schwerbehinderten Servicekräften betreuen. Im Stadthaushotel sollen zehn Teilnehmer, von denen vier gehörlos sind, umfassend für eine spätere Beschäftigung in der Gastronomie und Hotellerie qualifiziert werden. Nach einer umfassenden Grundausbildung sollen die Projektteilnehmer in andere Betriebe des Hotel- und Gastronomie-Gewerbes wechseln, um ihr fachliches Wissen zu erweitern.

Holstenstraße 118, 22767 Hamburg

Telefon 0 40/3 89 92 00

East Hotel & Restaurant

Das East Hotel verfügt über zwei rollstuhlgerechte Zimmer. In der Tiefgarage stehen außerdem sechs Parkplätze zur Verfügung. Im Hotel kann man sich mit Hilfe des Fahrstuhls als Rollstuhlfahrer frei bewegen, für den Zugang zum Restaurant steht das Personal unterstützend zur Seite. 

Simon-von-Utrecht-Straße 31, 20359 Hamburg

Telefon 0 40/30 99 30


Tischreservierung online

Gastronomie

Rollstuhlgerechte Bars, Cafés und Restaurants zu finden ist häufig eine besondere Schwierigkeit, da schon die von den Betreibern gewünschte enge Aufstellung von Tischen und Stühlen für Rollstuhlfahrer unüberwindbare Hindernisse darstellen. Auch wenn solche Schwierigkeiten nicht vorliegen und ein ebenerdiger Eingang vorhanden ist, fehlt es oftmals an behindertengerechten Toiletten. Aus diesem Grund ist die Gastronomie in den zahlreichen Hamburger Einkaufs-Centern zu empfehlen, da diese in der Regel zumindest über ein öffentliches Behinderten-WC verfügen, wenn auch die einzelnen Einrichtungen keines besitzen.

Café Max B

Das Café wurde rollstuhlgerecht konzipiert und ist ebenso wie das Stadthaushotel Hamburg ein Unternehmen der "jugend hilft jugend"-Arbeit GmbH. Es beschäftigt behinderte und ehemalige Drogenabhängige.

Max-Brauer-Allee 166, 22765 Hamburg

Telefon 0 40/38 99 20 70

Fährhaus Teufelsbrück

Gastronomie zum Wohlfühlen – Das Fährhaus Teufelsbrück ist ein Inklusionsprojekt der Lebenshilfe Schenefeld e. V. "Wir wollen ein Treffpunkt sein, an dem sich Menschen mit und ohne Behinderung wohlfühlen und gemeinsam aktiv werden", so Frau Piel, Leiterin des Fährhauses Teufelsbrück. Bei schönem Wetter in der Sonne oder bei einer frischen Brise, eingehüllt in eine warme Decke, können Sie auf der Terrasse, aber auch im Restaurant, den Elbausblick genießen. Die Küche verwöhnt Sie mit ausgesuchten Menüs und saisonalen und regionalen Spezialitäten. Auch vegetarische Wünsche werden erfüllt.

Café Weite Welt

Auf dem Ponton der Flussschifferkirche in der Speicherstadt ist das Bistro-Café "Weite Welt". Es steht als Kirchencafé und für alle Gäste zur Verfügung. Betreiber ist die Evangelische Stiftung "Das Rauhe Haus", die hier zehn Arbeitsplätze für Menschen mit psychischen Erkrankungen geschaffen hat.

Frühstück, Mittagstisch sowie Kaffee und Kuchen werden werktags von 8.00 bis 18.00 Uhr angeboten. Auf der Speisekarten stehen bodenständige Hamburger Küche und Spezialitäten aus aller Welt. Am Wochenende ist die "Weite Welt" ein Kirchencafé – für Veranstaltungen, Feiern und Hochzeiten sowie rund um den Sonntagsgottesdienst um 15.00 Uhr.

Vom Erfolg der "Weiten Welt" sind alle Beteiligten überzeugt: "Die Lage mitten unter den Hafenbarkassen ist ebenso einmalig wie die Flussschifferkirche selbst", sagt Friedemann Green, Vorsteher vom "Rauhen Haus". Weithin sichtbares Erkennungszeichen ist das 4 m hohe Holzkreuz, das auf dem Dach der "Weiten Welt" steht.

Hohe Brücke 2, 20459 Hamburg

Telefon 0 40/30 60 51 87

21.05.2010