Weitblick mit Luther: geführte Touren zum Reformationsjubiläum

Stadtrundgänge

Stadtführungen Weitblick mit Luther

Stadtführungen Weitblick mit Luther

Der Einfluss der Reformation auf Hamburg und Hamburgs Kirchen ist vielfältig. Auf den fachkundig geführten Touren begeben sich die Teilnehmer auf die Spurensuche in Religion, Musik, Kunst und Medien.

Die Überlieferung sagt, dass ein Mönch und Professor seine neuen Vorstellungen in Form von 95 Thesen ans "schwarze Brett" der Schlosskirche Wittenberg hängte. Er konnte nicht ahnen, dass wir 500 Jahre später immer noch darüber sprechen. Martin Luther nahm vielen Menschen die Angst vor Gott, so auch in Hamburg, wo 1521 in St. Katharinen das erste Mal von seinen Ideen erzählt wurde. Damit begannen auch in Hamburg die reformatorischen Veränderungen.

Weitere Termine und Touren:

  • 16. und 17. Juni 2017: Melodien für Millionen, Treffpunkt: Paul-Gerhard-Kirche Winterhude
  • 7. und 8. Juli 2017: Und was war mit der Kunst? Treffpunkt: S-Bahn Königstraße
  • 15. und 16. September 2017: Nomen est Omen, Treffpunkt: Bushaltestelle Siilcherstraße
  • 7. und 8. Oktober 2017: Buchdruck, das neue Medium (auch für Kinder ab 6 Jahren), Treffpunkt: Christ-König-Kirche
  • 4. November 2017: Feuerwehr für die Seele, Treffpunkt: Eingangshalle Hauptportal St. Petri, Anmeldung erforderlich unter 0 40/46 07 93 17 oder per E-Mail an info@fbs-eppendorf.de

Die Touren finden jeweils von 14.00 bis 16.00 Uhr statt.

Weitere Informationen sind unter  www.weitblicktouren.kirche-hamburg.de erhältlich.

Wann?Führungen bis 4. November 2017
Wo?Haupteingang Patriotische Gesellschaft, Trostbrücke 4-6
Eintritt:Erwachsene 7,- Euro, Kinder 3,- Euro
Anmeldung:keine Anmeldung erforderlich

Anzeige