"Tag der offenen Tür" in der Sternenbrücke

Kinder & Familien

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 25.03.2017)

Am Montag, 1. Mai 2017, ist es wieder soweit: Von 12.00 bis 18.00 Uhr öffnet das Kinder-Hospiz Sternenbrücke die Tore und lädt alle Interessierten zu dem alljährlichen "Tag der offenen Tür" ein.

Kleine und große Besucher haben an diesem Tag – an dem die Räumlichkeiten der Sternenbrücke nicht belegt sind – die Gelegenheit, das Haus zu besichtigen und sich in Gesprächen mit den haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern des Kinderhospizes über die tägliche Arbeit der Sternenbrücke zu informieren.

Es werden kleinere Führungen durch die Abschiedsbereiche angeboten, im Rahmen derer die Besucher Einblicke in die besonderen Rituale der Sternenbrücke erhalten. In zwei Vorträgen, die im Akademiebereich stattfinden, gibt es Informationen über das Thema Kinderhospizarbeit und im Kreativraum der Sternenbrücke wartet eine Ausstellung zur Sargbemalung darauf, besichtigt zu werden.

Im Garten erwartet die Gäste zudem ein buntes Rahmenprogramm bestehend aus musikalischen sowie unterhaltsamen Darbietungen für Groß und Klein. Der langjährige Unterstützer Carlo von Tiedemann wird als Moderator auf der Bühne stehen und durch die Programmpunkte führen.

Die kleinen Gäste können sich in einer Spielzone austoben, sich schminken und frisieren lassen, bei einem Schmied, beim Filzen und an einer Malwand kreativ werden. Ballonkünstler Salvatore Sabbatino wird wieder bunte Luftballonfiguren formen und die Superhelden von "Helden für Herzen" halten Bastel- und Spielangebote für die Kinder bereit. Die Erwachsenen sind währenddessen herzlich eingeladen, sich über Themen wie Aromatherapie zu informieren, sich im Rahmen einer Handpflege verwöhnen zu lassen oder auch mit ihren Kindern Erinnerungsfotos in einer "Blitzboxx" knipsen zu lassen.

Diverse Verkaufsstände bieten Süßes und Herzhaftes und sorgen für das leibliche Wohl der Besucher. Unter anderem wird das Landhaus Scherrer für die Besucher kochen.

Für eine bestmögliche Anreise gibt es sowohl vom S-Bahnhof Rissen als auch vom famila-Parkplatz in Wedel (Rissener Straße 105, 22880 Wedel) einen Bus-Shuttle-Service zur Sternenbrücke, der von allen Besuchern kostenfrei genutzt werden kann.

Hunde dürfen leider nicht auf das Gelände der Sternenbrücke. Es besteht aber die Möglichkeit, die Vierbeiner vor dem Kinderhospiz an betreuende Hände abzugeben.

Über die Sternenbrücke

Seit 2003 hilft das Kinder-Hospiz Sternenbrücke lebensbegrenzt erkrankten Kindern, Jugendlichen und, seit der Eröffnung des Jugendhospizes im Jahr 2010, auch jungen Erwachsenen bis zum Alter von 27 Jahren, zusammen mit ihren Angehörigen einen würdevollen Weg bis zu ihrem Tod zu gehen. Auf dem oft viele Jahre dauernden Krankheitsweg können die Familien an mindestens 28 Tagen im Jahr im Kinderhospiz aufgenommen werden, um für den weiteren schweren Weg Kraft zu schöpfen und Erholung zu finden.

Gesundheits- und (Kinder-) Krankenpflegekräfte, erfahrene Kinder- und Jugend- sowie Palliativmediziner, Schmerztherapeuten, eine Physiotherapeutin, (Heil-, Sozial-) Pädagogen, Trauerbegleiter sowie die Hospizleitung sind in der Sternenbrücke vor Ort, um die erkrankten jungen Menschen liebevoll zu pflegen und ihre Angehörigen zu begleiten – ihr Gefühl von Alleinsein und Isolation zu lindern und sie somit auch seelisch und körperlich zu entlasten. Zudem unterstützen verschiedene Begleitungsangebote die Familien, die Belastung der Krankheit weiter tragen zu können. Auch über den Verlust ihres Kindes hinaus steht die Sternenbrücke den verwaisten Eltern und Geschwistern bei der Bewältigung ihrer Trauer zur Seite.

Wann?Montag, 1. Mai 2017, 12.00 bis 18.00 Uhr
Wo?Kinder-Hospiz Sternenbrücke
Eintritt:frei

Ortsinformationen

Kinder-Hospiz Sternenbrücke
Sandmoorweg 62
22559 Hamburg
Telefon: 040/8199120
Telefax: Fax 040/81991250

Öffnungszeiten

Mo:
09.00-12.00 und 13.00-16.00 Uhr
Di:
09.00-12.00 und 13.00-16.00 Uhr
Mi:
09.00-12.00 und 13.00-16.00 Uhr
Do:
09.00-12.00 und 13.00-16.00 Uhr
Fr:
09.00-12.00 und 13.00-16.00 Uhr

Anfahrt


Anzeige