Harburger Weihnachtsmarkt mit großem Kinderprogramm

Kinder & Familien

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 08.12.2016)

Klein aber fein ist hier die Devise. Vor der historisch-malerischen Kulisse des illuminierten Harburger Rathauses entsteht eine kleine Budenstadt mit windschiefen Fachwerkhäuschen, die, liebevoll dekoriert, dem Rathausplatz ein festliches Gewand verleihen. Mittelpunkt des Marktes ist die mit Schleifen und Hunderten von Lichtern geschmückte Tanne. Tradition als Familienweihnachtsmarkt und Ort des guten Gesprächs wird groß geschrieben auf dem Markt, der auf eine mehr als fünfzigjährige Geschichte zurückblickt. Einer guter Grund, nach Harburg zu kommen!

Programm für Kinder

  • "Frau Holle": Was tut man, wenn die Temperaturen nicht winterlich sind und der von den Kindern heiß ersehnte Schnee ausbleibt? Ganz einfach – man ruft mal bei Frau Holle an und bittet um Unterstützung. Und für alle Kinder, die sich vor den Fenstern des hell erleuchteten Rathauses versammeln, schüttelt Frau Holle aus den Bettdecken nicht nur weiße Schneeflocken, sondern auch goldene Schokoladentaler.
  • "Ein großes Lebkuchenhaus für die Kleinen": "Die Harburger Kinder sind eingeladen, wenn es darum geht, Hamburgs größtes Lebkuchenhaus zu bauen. Mit Zuckerguss und allerlei Naschwerk werden dazu die riesigen duftenden Lebkuchenplatten verziert.
  • "Kinderkarussell": Seit mehr als 40 Jahren zu Gast auf dem Harburger Weihnachtsmarkt: das Kinderfahrgeschäft der Familie Nolte. So mancher Erwachsene hat sich hier als Kind schon selbst verzaubern lassen. Heute drehen die Kleinen die Runden auf ihrem Lieblingsfahrzeug, während die Eltern dabei in Ruhe einen Glühwein trinken.
  • "Das Archäologische Museum Hamburg auf dem Weihnachtsmarkt": Das Museum nimmt die Besucher des Weihnachtsmarktes mit auf eine Reise weit zurück in die Eiszeit, passend zur derzeit laufenden Ausstellung. Es werden Werkzeuge präsentiert und Techniken der Steinbearbeitung demonstriert. Die Vorführung der Verwendung eines steinzeitlichen Musikinstrumentes, oder das Entfachen eines Feuers mit einfachsten Mitteln begeistert nicht nur die Kinder.
  • "Bastelaktionen": Ob aus Naturmaterialien, Schmucksteinen, Keksen oder, oder, oder können die Kinder an den Wochenenden kostenlos Weihnachtsgeschenke unter pädagogischer Anleitung basteln. Hierzu erwarten wir sie freitags ab 16.00 Uhr und an den Wochenenden an der Bühne. Jeweils mittwochs und donnerstags sind die Harburger KITA's eingeladen.
  • "Kasper-Theater": Was macht eigentlich ein Kasper an Weihnachten? Die Antwort auf diese Frage finden Kinder im Programm "Weihnachten bei Kasper Hoppe".
  • "Chöre": Zu einem Weihnachtsliedersingen "Bald nun ist Weihnachtszeit" laden Kinder des Grundschulchores der Stadtteilschule Fischbek /Falkenberg alljährlich unter Leitung von Maria Terschluse auf den Weihnachtsmarkt ein. Die Harburger KITAs überraschen mit lustigen Weihnachtsliederprogrammen.
  • "Märchenfiguren": Es wird märchenhaft, denn neben Frau Holle hat auch die Eiskönigin ihr Kommen angesagt. Passend dazu erzählt die Märchentante, Kristin Kehr ihre Geschichte und Nadine Senkpiel singt die schönsten Titel aus dem Film.
  • "Adventskalender": Seit 1. Dezember 2016 wird täglich ein Türchen des Harburger Adventskalenders auf der Bühne geöffnet. Liebevoll weihnachtlich bemalt und mit Geschenken hinter jeder Tür ist er für den Weihnachtsmarkt ein absolutes Highlight. Ein Kind, das am jeweiligen Tag per Los gefunden wird, darf das Türchen öffnen und das enthaltene Geschenk mit nach Hause nehmen.
  • "Harburger Märchentanten": Wenn auf der Bühne eine lieb dreinschauende Märchentante auf ihrem großen Sessel Platz nimmt und Kinder sie mit erwartungsvollen Blicken anstarren, dann ist bei uns "Märchentantenzeit".
  • "Weihnachtskrippe": Eine große Krippe mit Figuren erzählt den Kindern die Weihnachtgeschichte.
  • "Musical, Theater, Kindertanz": Bunter Kindertanz mit Nadine.
  • "Zauberei und Clownerie": Mit Clown Piepe und dem Zauberer Sabbatino.

Weitere Informationen und das vollständige Programm unter: www.harburger-weihnachtsmarkt.de

Wann?17. bis 29. Dezember 2016, Mo-Sa 11.00 bis 20.00, So 13.00 bis 20.00, Gastronomie jeweils bis 21.30 Uhr (24. und 25. Dezember geschlossen)
Wo?Harburger Rathausplatz
Eintritt:frei

Anzeige