Bezirk Wandsbek

Stadtteile

Landarbeiterhäuser in Wohldorf-Ohlstedt

© C. Büddig

Das Gebiet der Freien und Hansestadt Hamburg ist in sieben Bezirke eingeteilt. Der Bezirk Wandsbek besteht seit 1951 aus 18 Stadtteilen und ist mit rund 410.00 Einwohnern der bevölkerungsreichste Bezirk Hamburgs. Benannt wurde der Bezirk Wandsbek nach dem Stadtteil Wandsbek. Das Kerngebiet Wandsbek umfasst die Stadtteile Eilbek, Jenfeld, Marienthal, Tonndorf und Wandsbek mit zusammen etwa 101.800 Einwohnern sowie die Ortsamtsbereiche.

Fläche:147,5 km²
Einwohner: 418.555 (2.838 Einwohner/km²)
Stadtteile: Bergstedt, Duvenstedt, Farmsen-Berne, Jenfeld, Marienthal, Rahlstedt, Steilshoop, Volksdorf, Wellingsbüttel, Bramfeld, Eilbek, Hummelsbüttel,
Lemsahl-Mellingstedt, Poppenbüttel, Sasel, Tonndorf, Wandsbek, Wohldorf-Ohlstedt

Gewerbesiedlung vor den Stadttoren

Wandsbek wird erstmals 1296 schriftlich erwähnt. Unter Heinrich Rantzau wandelte sich das adelige Gut ab 1564 deutlich: Rantzau ließ anstelle des Gut eine Burg errichten. Dort forschte auch der Astronom Tycho Brahe. Dänenkönig Christian IV. war von 1614–1641 Gutsherr. Der spätere Nachfolger Heinrich von Schimmelmann förderte die Wirtschaft: Wandsbek entwickelte sich ab 1762 vom Bauerndorf zur Gewerbesiedlung mit vielen Baumwolldrucker und -färbereien. Von 1773 an gehörte der Ort zu Dänemark. Dichter Matthias Claudius gab bis 1815 dort den "Wandsbeker Bothen" heraus. 1864 wurde Wandsbek preußisch, 1870 Stadt. Der Kreis Stormarn hatte von 1873–1943 seinen Verwaltungssitz in Wandsbek. Durch das Groß-Hamburg-Gesetz (1937) kam Wandsbek zu Hamburg.

Beschaulich mit lebendigem Zentrum

Wandsbek ist eine ruhige Wohngegend, auch mit Altbauvillen. Der Wandsbeker Markt bildet das Zentrum des Stadtteils. Das Einkaufszentrum "Quarree" und viele Fachgeschäfte rundherum ermöglichen stressfreies Einkaufen mit kurzen Wegen. Die einstigen Schloss-Löwen schmücken jetzt den zentralen Platz. Im Winter gibt es dort eine Eisbahn. Ein besonderes Flair besitzt der Wochenmarkt (Mo-Sa 8.00 bis 13.00 Uhr) hinterm Quarree.

Eine Entdeckungstour

Wandsbek entdeckt man am besten mit dem offiziellen Rundgang. Vorgestellt werden mehr als 35 interessante Stätten wie das Mausoleum – ein einzigartiger klassizistischer Bau, der Claudius-Gedenkstein oder Deutschlands zweitältestes Kaufhaus, das Karstadt-Gebäude von 1892.

Fläche: Stand Jahresabschluss 2011, Quelle: Hauptübersicht der Liegenschaften, Amtliches Liegenschaftskataster

Einwohner: Stand Ende November 2012, Quelle: Fortschreibung der Volkszählung

Video zum Bezirk Wandsbek

Bezirksamt Wandsbek  Mehr Adress-Informationen

Schloßstraße 60
22041 Hamburg

Bezirksamt Harburg  Mehr Adress-Informationen

Harburger Rathausplatz 1
21073 Hamburg

Bezirksamt Hamburg-Mitte  Mehr Adress-Informationen

Klosterwall 8
20095 Hamburg

Bezirksamt Altona  Mehr Adress-Informationen

Platz der Republik 1
22765 Hamburg

Bezirksamt Bergedorf  Mehr Adress-Informationen

Wentorfer Straße 38
21029 Hamburg

Bezirksamt Eimsbüttel  Mehr Adress-Informationen

Grindelberg 62-66
20144 Hamburg

Anzeige