Speicherstadt – Hamburgs erstes Weltkulturerbe

Sehenswertes

© Manfred Klee

© Manfred Klee

Der durch Bismarck erzwungene Zollanschluss Hamburgs im Jahre 1888 gab den Anlass für den Bau der Speicherstadt. Sie wuchs im Laufe mehrerer Jahrzehnte auf fast 500.000 m² Speicher- und Kontorfläche an und ist heute der größte zusammenhängende Speicherkomplex der Welt. Die langgestreckten Speicherblöcke mit Fleet- und Straßenfront bestehen aus sechs- bis siebenstöckigen Ziegelbauten mit gotischen Zierelementen. Am 5. Juli 2015 wurde die Speicherstadt gemeinsam mit dem Kontorhausviertel und dem Chilehaus in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen.

Hinter dicken Mauern lagern "Schätze" aus aller Welt. Nicht nur Kaffee, Tee, Kakao und Tabak, auch Teppiche und hochwertige Elektronik findet man. Die Waren werden hier nicht nur gelagert, sondern zum Teil von sachkundigen Quartiersleuten auch gereinigt, veredelt und weiterverarbeitet. In der Speicherstadt befindet sich das größte Orientteppichlager der Welt.

Neben den architektonischen Highlights machen das Hamburg Dungeon, das Speicherstadtmuseum oder die weltweit größte Miniatureisenbahn im Miniatur Wunderland den Komplex schon heute zu einem der touristischen Hotspots in Hamburg. In den letzten Jahren sind trendige Büronutzungen durch Werbeagenturen, Theater, Mode-Showrooms oder gastronomische Angebote hinzugekommen.

Fleetfahrten durch die Speicherstadt werden ab Jungfernstieg angeboten. Für einen Einblick in die Geschichte der Speicherstadt empfiehlt sich ein Besuch im Speicherstadtmuseum.

Lichtkunst, Museen, Ausstellungen und mehr im größten Lagerhauskomplex der Welt – allabendlich lockt die in sanftes Licht getauchte Speicherstadt Besucher, aber genauso die Hamburger an den Hafen. Der größte Lagerhauskomplex der Welt gehört zu den beliebtesten touristischen Zielen. Mit der abendlichen und nächtlichen Illumination hat dieser historische Stadtteil seine Anziehungskraft noch weiter gesteigert. Eine Barkassenfahrt durch die illuminierte Speicherstadt gehört zu den eindrucksvollen Höhepunkten Hamburgs.

Wer sich vorab im Internet über das Projekt Lichtkunst Speicherstadt, über neue Illuminationsprojekte, über so genannte Brückenpatenschaften, den Verein Licht-Kunst-Speicherstadt, über Museen und aktuelle Ausstellungen in der Speicherstadt informieren oder sich einfach nur einen ersten visuellen Eindruck von der Schönheit dieses ganz besonderen städtischen Ensembles machen möchte, wird fündig unter www.lichtkunst-speicherstadt.de.

Ortsinformationen

Speicherstadt
Auf dem Sande 1
20457 Hamburg

Anfahrt


Anzeige