HVV-Ferienservice: Preiswerte Fahrkarte und ganztägige Fahrradmitnahme

Rund um die Stadt

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 16.07.2017)

Während der Hamburger Sommerferien vom 20. Juli bis 30. August 2017 wird wieder die HVV-Ferienfahrkarte angeboten. Sie gilt für Jugendliche, die 1999 oder später geboren sind sowie für Schülerinnen und Schüler mit Geburtsjahr 1997 oder später.

Für nur 24,70 Euro können – ab einem frei wählbaren ersten Geltungstag – 21 Tage lang alle Verkehrsmittel im HVV-Gesamtbereich (Schnellbusse und 1. Klasse nur gegen Zuschlagzahlung) benutzt werden. Die Karte ist montags bis freitags ab 9.00 Uhr, am Wochenende ganztägig gültig. Außerhalb des HVV-Gebiets gewähren viele Busunternehmen in Schleswig-Holstein und die KVG in Nord-Niedersachsen bei Vorlage der HVV-Ferienfahrkarte Fahrpreisermäßigungen.

In den HVV-Servicestellen kann die Ferienfahrkarte ab sofort gegen Vorlage eines Altersnachweises (z. B. Personal- oder Schülerausweis) oder des Ferienpasses der Stadt Hamburg (erhältlich in allen Bezirks-, Orts- und Jugendämtern) gekauft werden.

Auch in Schleswig-Holstein und Niedersachsen gibt es Ferientickets, die in Teilbereichen des HVV-Gebiets gelten bzw. bei Kauf einer HVV-Einzelkarte Hamburg AB (Großbereich) für 3,20 Euro einen ganzen Tag freie Fahrt wie bei einer Tageskarte gewähren. Weitere Informationen dazu unter www.nah.sh und www.schuelerferienticket.de.

Aufhebung der Sperrzeiten für Fahrräder in U-, S- und A-Bahnen

Während der Hamburger Sommerferien dürfen Fahrräder in den U-, S- und A-Bahnen ganztägig kostenlos mitgenommen werden. Die Aufhebung der Sperrzeiten für die Fahrradmitnahme ist aufgrund des schwächeren Berufsverkehrs während der Ferien möglich.

Für die übrigen Verkehrsmittel im HVV gelten unverändert folgende Regelungen: In den Zügen des Regionalverkehrs ist die Fahrradmitnahme gegen Lösen einer Fahrrad-Tageskarte für 3,50 Euro möglich. Für die Elbfähren im HVV gilt die kostenlose Fahrradmitnahme (Ausnahme: Fähre Blankenese-Cranz) immer ohne Sperrzeiten, während in den Bussen die Sperrzeiten auch während der Sommerferien bestehen bleiben.

Anzeige