Hamburg an einem Tag!

Rund um die Stadt

Hamburger Hauptbahnhof Foto: © Günter Kupich

Hamburger Hauptbahnhof Foto: © Günter Kupich

Sie haben nur einen einzigen Tag Zeit, um die Hansestadt zu entdecken? Mit ein wenig Energie und bequemen Schuhen ist es kein Problem, einen ersten Eindruck von Hamburg zu erhalten.

Starten Sie Ihren Rundgang im Zentrum der Stadt, am Hauptbahnhof. Durch die bekannten Einkaufsmeilen Spitalerstraße und Mönckebergstraße gelangen Sie zum Hamburger Rathausmarkt. Hier finden mehrmals im Jahr große Märkte, Freiluft-Messen und andere Spektakel wie beispielsweise im Sommer das abendliche Open-Air-Kino statt. Wenn Sie Lust haben, werfen Sie einen Blick in den Innenhof oder buchen eine Führung durch das Rathaus

Von hier aus geht es zum wohl bekanntesten Gewässer der Hansestadt: Die Binnen-Alster. Lassen Sie das Rathaus hinter sich und überqueren Sie den Rathausmarkt entlang der so genannten "Kleinen Alster" zu Ihrer Linken. Von hier aus können Sie die Alster-Arkaden auf der gegenüberliegenden Seite sehen: Die kleinen, edlen Geschäfte, die sich dort befinden, sind einen Besuch wert! Am Ufer der nun vor Ihnen liegenden Alster starten die Alster-Barkasse zu ihren Rundfahrten. Gönnen Sie sich einen gemütlichen Törn über die Außenalster, zum Rondel-Teich und ggf. durch die Alsterkanäle.

Nach einer kleinen Stärkung – beispielsweise im Alster-Pavillon gleich neben dem Anleger – müssen Sie entscheiden, wie Sie Ihre Sightseeing-Tour in Richtung Hafen fortsetzen: Wenn Sie gut zu Fuß sind, durchqueren Sie zu Fuß die Innenstadt (Neuer Wall, Fleetinsel, Admiralitätstraße, Rödingsmarkt). Alternativ können Sie bequem in die U-Bahn U 3 Jungfernstieg steigen und drei Stationen bis zur Haltestelle Baumwall fahren. Von hier aus haben Sie einen wunderschönen Blick über den Hafen. Auf der linken Seite sehen Sie die historischen Gebäude der Hamburger Speicherstadt.

Der größte zusammenhängende Lagerhauskomplex der Welt wurde 1888 eröffnet und ist somit der wohl einzigartigste Hafen weltweit. Bei einem Spaziergang durch den Komplex gibt es einiges zu entdecken: Unternehmen Sie einen Abstecher ins Speicherstadtmuseum, erleben Sie die Welt der Düfte und Gewürze in Spicys Gewürzmuseum, gruseln Sie sich im Hamburg Dungeon oder staunen Sie im Miniatur-Wunderland!

Zur anderen Seite liegt Ihnen der Hafen zu Füßen! Während Sie stadtauswärts in Richtung Landungsbrücken spazieren, genießen Sie den herrlichen Blick über das Hafenbecken. Falls Sie noch nicht genug haben von Wasser und Barkassen entscheiden Sie sich für eine Rundfahrt durch Hafen oder Speicherstadt – die verschiedenen Barkassen und Dampfer starten entlang des Kais bis zur U-Bahn Landungsbrücken.

Wieder an Land, gehen Sie vorbei am umstrittenen Bau des Verlagshauses "Gruner & Jahr", das in seiner Form einem Schiff nachempfunden ist. Eine kleine Anhöhe hinauf (Neuer Weg oder Rambach Straße) und Sie erreichen den "Michel", Hamburgs 132 Meter hohes Wahrzeichen und der bedeutendste protestantische Barockbau Deutschlands! Von der über 453 Stufen zu erreichenden Plattform in 82 Metern Höhe sollte sich jeder Besucher einen Blick gönnen. Turmbesichtigung per Fahrstuhl oder zu Fuß.

Wer nun noch Lust und Energie hat, kann noch schnell einen Blick in die pittoreske Gasse am Fuße des Michels werfen: Die Krameramtsstuben

Ein typisch Hamburgisches Abendessen in uriger Atmosphäre dürfen Sie sich nun im Old Commercial Room, der sich gleich gegenüber dem Michel befindet gönnen! Guten Appetit!

Übrigens: Wer jetzt noch nicht genug hat, für den sind es von hier aus nur wenige hundert Meter bis zu Hamburgs "Party-Meile" der Reeperbahn.

Anzeige