Video: Bezirk Hamburg-Mitte

Hamburg-Videos

Der Bezirk Hamburg-Mitte ist nicht historisch gewachsen, er wurde zusammen mit den sechs anderen Hamburger Bezirken durch das Bezirksverwaltungsgesetz vom 21. September 1949 geschaffen, um bürgernahe Verwaltungsaufgaben durch die Bezirksämter und deren Außenstellenfür die Bürger zu ermöglichen.

Hamburg-Mitte wird geprägt durch sehr unterschiedliche Stadtteile. Ein reges Geschäftsleben des Einzelhandels, der Banken und Büros findet sich in der Innenstadt, dicht besiedelte Wohngebiete wie St. Georg, Hamm und Horn, große Industriegebiete in Billbrook, Waltershof und auf der Veddel, der größte Teil des Hafens und schließlich einige landwirtschaftlich genutzte Flächen in Finkenwerder und Billstedt.

Trotz der zum Teil dicht besiedelten Gebiete und obwohl Hamburg-Mitte verglichen mit den anderen Bezirken die geringste Anzahl von Ein- und Zweifamilienhäusern aufweist, liegt die Bevölkerungsdichte des gesamten Bezirkes im unteren Hamburger Durchschnitt. Dies ist eine Besonderheit von Hamburg-Mitte und zurückzuführen auf den wenig bewohnten Innenstadtbereich und weitläufige Gewerbe- und Industriegebiete, welche eine Vielzahl von Arbeitsplätzen bereithalten.

Hamburg-Mitte, das bedeutet aber auch Hamburgs Hafen, St. Pauli, die Reeperbahn und Freizeitspaß, Kultur und buntes Leben, welches jährlich unzählige Besucher nach Hamburg zieht. Europas größtes Volksfest, der Hamburger Dom auf dem Heiligengeistfeld, findet ebenfalls auf St. Pauli statt.

Die Insel Neuwerk, 120 km von der Stadt entfernt, mit Hamburgs ältestem Bauwerk, dem 1300 erbauten Leuchtturm, gehört ebenfalls zum Bezirk Hamburg-Mitte.

Anzeige