Bonassola – Hamburgs erste Focacceria

Rund ums Essen

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 23.02.2016)

Am Donnerstag, 25. Februar 2016, öffnet Bonassola, die erste authentische Focacceria Hamburgs, offiziell ihre Türen. Im Souterrain in der Großen Rainstraße 20 in Ottensen können die Gäste dann täglich frische italienische Focacce nach ligurischer Handwerksart genießen.

Mit ihrem neuen Gastro-Konzept setzen Koral und Onur Elci den Weg fort, den sie bereits mit ihrer mobilen Kocheinheit Kitchen Guerilla eingeschlagen haben. Bei Bonassola ist die Handschrift der beiden Brüder deutlich zu erkennen: Sie wollen nur beste Qualität und legen größten Wert auf eine ehrliche, traditionelle Zubereitung sowie authentische Produkte.

Die meisten werden Focaccia als das fluffige Brot beim Italiener kennen. In Italien hat jedoch jede Region ihre eigenen Foccacia-Spezialitäten. Koral erklärt: "Unsere Focacce werden nach ligurischer Handwerkskunst gebacken, die wir selber in Ligurien von den besten vor Ort erlernen durften. Die Focacce aus Ligurien sind flacher und knuspriger als in anderen Regionen. Der Teig ist dort nicht so fett und massig – die perfekte Grundlage für eine leckere Focaccia, egal ob mit Käse, Aufschnitt, Gemüse oder ohne Belag als eine Art Fladenbrot." Den wesentlichsten Bestandteil, das Mehl, importieren sie direkt aus Italien und ausschließlich italienische Käsesorten finden den Weg in ihre Focacceria.

Ob zum Frühstück oder als mediterrane Variante zum Pausenbrot – zur Auswahl stehen nicht nur herzhafte, sondern auch süße Focacce. Ab Mittag stehen außerdem herzhafte und süße "Tortas" auf der Karte und zum Nachmittagskaffee wird hausgemachter Kuchen gereicht.

"Ab 16.00 Uhr wollen wir mit unseren Gästen die italienische Aperitivo-Kultur pflegen: Dann lassen wir den Feierabend wie in Italien mit einem guten Glas Wein oder einem Aperitif-Cocktail ausklingen", erklärt Onur. Zwei weitere italienische Gepflogenheiten: Die Focacce werden nach Gewicht bezahlt und bereits am Morgen kann der Gast seine Bestellung zur Abholung am Mittag oder Tagesende aufgeben.

Wie bei der Kitchen Guerilla zeigen die Brüder ihr soziales-gesellschaftliches Engagement. "Das beginnt schon damit, dass wir Wert auf gute Ernährung legen und die industrielle Massenproduktion ablehnen", sagt Koral. Bei Bonassola führen sie zudem den neapolitanischen Brauch des caffé sospeso ein – auf Deutsch: schwebender Kaffee. Der Kunde bezahlt zwei Kaffees und trinkt nur einen. Der Zweite wird auf die große Tafel im Laden geschrieben. Hilfsbedürftige können dann einen der "schwebenden" Kaffees in
Anspruch nehmen.

Ortsinformationen

Focacceria Bonassola
Große Rainstr. 20
22765 Hamburg
Telefon: 0172 - 4110479

Öffnungszeiten

Mo-Fr 08:00-22:00, Sa, So 09:00-22:00

Anfahrt


Anzeige