Kreative Rezeptideen gesucht: Hamburg kocht regional, saisonal und bio

Rund ums Essen

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 21.07.2016)

Hamburg kocht regional, saisonal und natürlich bio: Der Ökomarkt e. V. sucht gemeinsam mit der Hockey-Nationalspielerin und Food-Bloggerin Marie Mävers unter www.bio-rezeptwettbewerb.de die fünf besten Rezepte für eine nachhaltige Ernährung. Von der Vorspeise bis zum Dessert können Teilnehmer noch bis zum 15. September 2016 unter dem Motto Regional – saisonal – natürlich bio ihre Rezepte auf www.bio-rezeptwettbewerb.de hochladen und tolle Preise gewinnen.

Als Hauptgewinn winkt eine Übernachtung für zwei Personen in den Baumhäusern des Elbinselhofs Krautsand. Für die Plätze zwei und drei gibt es Probe-Kisten mit knackigem Gemüse vom Sannmann Gemüse-Abo. Die Plätze vier und fünf erhalten einen Restaurantgutschein für Manna's Bio-Bistro. Alle Gewinner können sich zudem auf einen Fototermin mit der erfolgreichen Hockey-Nationalspielerin, fünffachen Hockey-Meisterin und Food-Bloggerin Marie Mävers freuen.

Die Seite www.bio-rezeptwettbewerb.de steht ab sofort jedem Interessierten für den Upload seiner kreativen Rezeptidee (Einsendeschluss 15. September 2016) zur Verfügung. Die Zutaten des Rezepts sollten die Umwelt schonen und deshalb nach Möglichkeit regional und saisonal sein, den fairen Handel unterstützen und aus ökologischem Anbau stammen. Eine fachmännische Jury wird unter vorher festgelegten Kriterien die Gewinner auswählen und gemeinsam mit der Schirmherrin Marie Mävers die Preise überreichen.

Der Rezeptwettbewerb findet im Rahmen des Projekts "Bio transparent – so kostbar sind unsere Lebensmittel" statt und wird durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen des Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) sowie aus Mitteln der Lotterie BINGO! gefördert.

Das Projekt informiert junge Erwachsene in Hamburg und Schleswig-Holstein darüber, dass jedes Lebensmittel seinen "Wert" hat und dass ein ethischer Konsum von Lebensmitteln auch mit einem kleinen Budget möglich ist. Dazu werden die Produktionswege von (Bio-) Lebensmitteln sowie die Bedeutung der einzelnen Bio-Siegel transparent gemacht und die Themen Lebensmittelverschwendung, artgerechte Tierhaltung, ökologischer Landbau, fairer Handel und Klimaschutz aufgegriffen.

Weitere Informationen zum Projekt "Bio transparent" finden Sie unter www.bio-hamburg.de in der Rubrik "Bio für junge Erwachsene".

Anzeige