Handelskammer Hamburg – Interessenvertretung mit Tradition

Zahlen, Daten & Fakten

Handelskammer Hamburg – Interessenvertretung mit Tradition, Foto: © Günter Kupich, Hamburg

© Günter Kupich, Hamburg

Die Handelskammer Hamburg ist seit 1665 die Interessenvertretung und Selbstverwaltung der Hamburger Wirtschaft. Die Körperschaft des öffentlichen Rechts vertritt heute die Interessen von etwa 150.000 Unternehmen. 1867 trat sie die Rechtsnachfolge der "Commerzdeputation" an.

"Wir handeln für Hamburg"

Der Markenkern der Handelskammer Hamburg lautet:

  • "Wir beraten Unternehmen, vor allem kleine und mittelständische Firmen bei derExistenzgründung oder in Krisensituationen.
  • "Wir bündeln Interessen, das heißt wir treten zum Beispiel für eine leistungsfähige Infrastruktur, für ein gerechtes Steuersystem und für Investitionen in Forschung und Entwicklung ein.
  • "Wir bilden Menschen – als Träger der dualen Berufsausbildung und einer eigenenHochschule.

    Die Handelskammer Hamburg hat den gesetzlichen Auftrag, die Gesamtinteressen der gewerblichen Wirtschaft in Hamburg gegenüber der Politik und der Verwaltung auf regionaler, nationaler und europäischer Ebene zu vertreten. Eine weitere offizielle Aufgabe ist u.a. die Umsetzung der "Dualen Berufsausbildung". Hinzu kommt ein umfassendes Beratungsangebot, gerade für Existenzgründer.

Der richtige Draht zur Stadt

Unternehmer können ihre Behördengänge vereinfachen, indem sie sich einen Einheitlichen Ansprechpartner (EAP) geben lassen:

  • Postfach 13 05 33, 20105 Hamburg
    Telefon 0 40/53 32 66 60-0, Fax 0 40/53 32 66 60-9
    Öffnungszeiten: Mo–Do 8.00 bis 16.30 Uhr, Fr 8.00 bis 15.00 Uhr

Innovations- und Patent-Centrum (IPC)

Wer eine Marke, ein Geschmacksmuster oder ein Patent recherchieren oder anmelden möchte, findet im IPC kompetente Ansprechpartner:

  • 20547, Adolfplatz 1
    Telefon 0 40/3 61 38-3 76
    Öffnungszeiten: Mo-Fr 9.00 bis 14.00 Uhr, Fax 0 40/3 61 38-2 70

Krisenhilfe für Firmen

Krisen in einem Unternehmen lassen sich durch rechtzeitiges Gegensteuern und fachkundige Hilfe bewältigten. Die Handelskammer Hamburg bietet in Kooperation mit der KfW-Mittelstandsbank ein Krisenmanagement für Unternehmen in Hamburg an, wenn diese trotz der Schwierigkeiten Marktchancen besitzen. Nach einem ersten Beratungsgespräch analysiert ein KfW-Experte die wirtschaftliche Situation des Betriebs und macht auf dieser Basis Vorschläge zur Stabilisierung.

Nexxt-Change-Unternehmensbörse

Wie finden Firmeninhaber den richtigen Nachfolger? Die Industrie- und Handelskammern, die Handwerkskammern, die KfW-Mittelstandsbank und das Wirtschaftsministerium haben eine bundesweite Initiative gestartet, um Anbieter und Interessenten zusammenzubringen. Grundlage ist eine der bundesweit größten Unternehmensbörsen, in der regionale Angebote und Nachfragen veröffentlicht sind.

Rund-um-Service

Das Service-Center ist die erste Anlaufstelle im Kammergebäude für alle, die bestimmte Dokumente oder grundlegende Informationen benötigen:

  • Service-Center der Handelskammer Hamburg
    20457, Adolphsplatz 1
    Telefon 0 40/3 61 38-1 38, Fax 0 40/3 61 38-4 01
    E-Mail: service@hk24.de

    Öffnungszeiten:
  • Besucher: Mo–Do 8.00 bis17.00 Uhr, Fr 10.00 bis16.11 Uhr
  • Anrufer: Mo–Do 8.00 bis 17.00 Uhr, Fr 8.00 bis 16.00 Uhr
  • Bescheinigung von Außenhandelsdokumenten: Mo–Do 8.00 bis 17.00 Uhr, Fr 8.00 bis 16.00 Uhr

Der oberste Repräsentant

Der Präses ist Repräsentant der Hamburger Wirtschaft – Fritz Horst Melsheimer. Hauptgeschäftsführer ist Prof. Dr. Hans-Jörg Schmidt-Trenz.

So starten Sie durch…

Unternehmer und Arbeitnehmer, die am Thema "Weiterbildung" interessiert sind, können sich jeden Dienstag von 13.00 bis 16.00 Uhr im Kammergebäude über die Vielzahl an Möglichkeiten informieren, und zwar anbieterneutral. Auf Wunsch erhalten die Interessenten auch individuelle Vorschläge für ihre betriebliche oder berufliche Fortbildung. Dies ist ein Service der Handelskammer Hamburg und der Weiterbildung Hamburg Service und Beratung gGmbH.

Von der Idee bis zur Firmeneröffnung

Die Handelskammer Hamburg unterstützt Existenzgründer u. a. mit der Online-Plattform "Gründungswerkstatt".  Angehende Unternehmer können sich dort Infos besorgen und/oder sich von einem Tutor zu wichtigen Punkten wie Stärken-Schwächen-Profil, Businessplan oder Unternehmenssteuerung beraten lassen. Ein Info-Tag zur Existenzgründung wird jeden Montag von 9.00 bis 12.15 Uhr veranstaltet. Kosten: 50,- Euro. Auch Einzelberatungen sind möglich. Die Wirtschaftsjunioren treffen sich jeden ersten Mittwoch im Monat ab 19.30 Uhr zu einem Informations- und Erfahrungsaustausch.

Mittelstandslotsin

Die Mittelstandslotsin unterstützt die in Hamburg ansässigen Unternehmen und vermittelt zwischen den Interessen der Wirtschaft und der Verwaltung:

Telefon 0 40/22 70 19-39
www.hwf-hamburg.de/service/2033174/mittelstandslotsingenehmigungen.html

Ortsinformationen

Handelskammer Hamburg
Adolphsplatz 1
20457 Hamburg
Telefon: 040 - 36138138

Öffnungszeiten

Service-Center: Mo-Do 08:00-17:00, Fr 10:00-16:00 und nach Vereinbarrung, Außenwirtschaftsdienstleistungen: Mo-Do 08:00-17:00, Fr 08:00-16:00

Anfahrt


Anzeige