Leben & Arbeiten

Tipps für Schüler und Absolventen

Schule ... und was kommt dann? Die Berufswahl ist oft nicht leicht – und mit vielen Fragen verbunden. Finde ich meinen Traumberuf, den Beruf, zu dem ich berufen bin? Was wäre die Alternative? Eine gute Berufswahl schafft die Basis für einen guten Start ins Berufsleben – und eine erfolgreiche Karriere. Tipps und Anregungen zum Thema "Berufswahl" gibt es hier

Uni-Eltern – studieren mit Kind

Die Ansicht, im Studium stehen Kinder der Karriereplanung im Weg, ist heutzutage überholt. Sicherlich sind die Belastungen während der Prüfungshochphasen mit Kind größer als ohne, dennoch kommt die Universität Hamburg Eltern bzw. werdenden Eltern in vielerlei Hinsicht entgegen. So ist das Studierendenwerk Hamburg beispielsweise Träger von drei Kindertagesstätten. Die rund 180 Plätze in der Bornstraße, der Hallerstraße und auf dem KinderCampus ...

Vorbereitung auf den Krankenhausaufenthalt

Ein bevorstehender Krankenhausaufenthalt stellt für viele Menschen eine besondere Herausforderung dar. Schließlich muss man sich auf diese Situation einstellen und einiges organisieren. Fragen wie „Welche Klinik ist für mich die richtige?“, „Was muss alles mit?“ oder „Wie behalte ich den Überblick?“ beinhalten vielfach schon vorab Stress. Im Folgenden finden Sie Anregungen, die Sie dabei unterstützen sollen, Ihren Klinikaufenthalt gut zu planen

Wenn die Seele leidet

Wer süchtig ist, ist krank. Ob Alkohol, Haschisch oder Glücksspiel – wenn ein Stoff oder eine Verlockung das Leben eines Menschen bestimmt, dann spricht man von Sucht. Der Abhängige denkt an nichts anderes mehr und vernachlässigt dabei andere private und berufliche Interessen. Gelegenheiten gibt es zahlreiche, zu denen Alkohol konsumiert bzw. bei denen zu einer Tablette gegriffen wird. Wird der Alkohol in geringen Mengen genossen, ist das für ...

Wohnungsnotfälle

In den Hamburger Bezirksämtern sind die Fachstellen für Wohnungsnotfälle angesiedelt. Die Mitarbeiter helfen, wenn Mietern der Verlust der Wohnung droht. Sie bemühen sich mit den Betroffenen darum, das bestehende Mietverhältnis zu erhalten. Die Fachstellen verhandeln dazu z. B. mit Vermietern, Amtsgerichten und Gerichtsvollziehern. Eine Kündigung wegen Mietschulden kann mitunter durch ein Darlehen abgewendet werden. Die Fachstellen unterstützen ...

Anzeige