Leben & Arbeiten

Arbeitslosigkeit – viele sind betroffen

Arbeitslosigkeit – viele sind betroffen. Die Arbeitslosigkeit ist nach wie vor ein Problem in Deutschland: 3,1 Millionen Menschen waren im Februar 2014 arbeitslos. 72.200 Erwerbslose zählte Hamburg im selben Monat. Wer seinen Arbeitsplatz verloren hat, findet bei der Agentur für Arbeit sowie vielen Beratungsstellen fachliche Unterstützung

Ausleihen: Wie geht das?

Die Bücherhallen Hamburg sind die Medienspezialisten für alle Bürgerinnen und Bürger der Metropolregion Hamburg: 32 Stadtteilbibliotheken, die Zentralbibliothek mit Kinderbibliothek, die Hoeb4U für Jugendliche sowie zwei Bücherbusse machen Lust auf über 1,8 Millionen Bücher, Hörbücher, Comics, CDs, CD-ROMs, DVDs, Blu-rays, Zeitschriften, Spiele und Noten etc. – online, offline und immer aktuell

Chancengleichheit – Behinderte Menschen in Hamburg

Jeder behinderte Mensch unterliegt individuellen Merkmalen, die ihn beeinträchtigen. Behinderungen können körperlich sein, die Sprache oder Sinne betreffen, wie Blindheit, Taubheit, Gehör- und Geruchslosigkeit, aber ebenso psychisch oder geistiger Natur sein. Um in der Gesellschaft problemlos zu leben und ein möglichst selbstbestimmtes Leben zu führen, ist es wichtig, dass Menschen mit Handicap z. B. ohne Hürden Zugang zu allen Lebensbereichen ...

Das Turbo-Abi G8: Modernisierung in der Bildungslandschaft

Maximale Power – Minimales Leistungspaket, so urteilt rückblickend auf die Bildungsreform G8 eine sehr heterogene Gruppe. Ob Schüler, Eltern, Lehrer und Regierungsverbände, sie alle üben negative Kritik am verkürzten Abitur aus. Neben Ankündigungen, wie ein möglicher Nachteilsausgleich der Schul- und Hochschulabgänger im internationalen Vergleich, bleibt nichts als grauer Dunst, der für anhaltendes Gewirr in unserer bildungspolitischen Landschaft ...

Der neue Schwerbehindertenausweis

Menschen, denen eine Behinderung droht, und Menschen, die mit einer geistigen, seelischen oder körperlichen Behinderung leben, haben ein Recht auf Hilfe und besonderen Schutz. Der neue Schwerbehindertenausweis wird seit Februar 2014 vom Versorgungsamt Hamburg nur noch im neuen Format ausgegeben. Dieser ist durch seine Scheckkartengröße und einen Hinweis in englischer Sprache international gültig und ist benutzerfreundlicher, da er über einen ...

Die christliche Taufe – Fragen und Antworten

Die Taufe ist eines der christlichen Sakramente. Sie ist ein Ritual der Annahme durch Gott. Wer getauft wird, ist gesegnet. Segen ist die gute Kraft von Gott, die Menschen begleitet in den guten und schwierigen Zeiten des Lebens. Ein getaufter Mensch gehört zu Jesus Christus und zur Gemeinschaft der Christen. Mit der Taufe wird man Mitglied einer christlichen Kirche. Wann ist das richtige Alter für die Taufe? Man kann in jedem Alter getauft ...

Engagierte Bürger – Freiwilliges Engagement

Rund 450.000 Hamburger sind ehrenamtlich aktiv. Ohne ihren Einsatz wäre das Leben in der Hansestadt um einiges ärmer. Denn Vereine, soziale Anlaufstellen oder auch kulturelle Anbieter sind auf dieses Engagement angewiesen. Ehrenamt bezeichnet heute meist "Freiwilligenarbeit" oder "Bürgerschaftliches Engagement". Ehrenamt in der ursprünglichen Bedeutung meint ein ehrenvolles und freiwilliges öffentliches Amt, für das kein oder wenig Entgelt ...

Fortbildung heute – Wissen ist wichtig

Die Welt wandelt sich rasant. Wer sich weiterbildet, ist den neuen Anforderungen im gesellschaftlichen, politischen und/oder beruflichen Leben besser gewachsen. In Hamburg findet jeder, der sich mehr Wissen aneignen möchte, eine große Auswahl an Möglichkeiten vor

Gesundheit geht vor – Leben und sich wohl fühlen

Was macht eine gesunde Lebensgestaltung aus? Wie lassen sich Krankheiten heilen und chronische Leiden lindern? Wo bekommt man im Notfall Hilfe? Ärzte und andere Fachleute aus dem Gesundheitswesen können Sie beraten und Ihnen helfen. Kurz-Informationen und eine Adress-Übersicht für Hamburg finden Sie hier. Eine Übersicht aller wichtigen Notrufnummen finden Sie hier

Gut beraten durch den Uni-Dschungel: Tipps für Erstsemestler

Endlich ist es soweit: Sie sind immatrikuliert, und Ihr erstes Semester steht vor der Tür. Vielleicht wollen Sie ja Redakteurin werden und beim Radio oder Fernsehen arbeiten? Der Studiengang Medienwissenschaft bietet Ihnen in Deutschlands Medienhauptstadt Hamburg, der Heimat von Spiegel, Zeit und Stern, viele berufliche Optionen. Doch nun heißt es erst einmal studieren! Welche Tipps und Tricks hilfreich sind und wie Sie sich an der Uni ...

Anzeige