Behördensuche

Behörden

Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration > Amt für Arbeit und Integration, ESF-Verwaltungsbehörde > Arbeitsmarktpolitik, Steuerung team.arbeit.hamburg > Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten und Zuwanderern

Frau Steller

AI 34

  • Hamburger Straße 47
  • 22083 Hamburg
  • (040) 4 28 6 3 - 32 46  Kostenlos anrufen
    Unser Service für Sie
    Kostenlos anrufen bei:
    Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration > Amt für Arbeit und Integration, ESF-Verwaltungsbehörde > Arbeitsmarktpolitik, Steuerung team.arbeit.hamburg > Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten und Zuwanderern AI 34

    Telefonnummer: (040) 4 28 6 3 - 32 46

    So funktioniert es: Geben Sie oben Ihre Festnetz-Telefonnummer inklusive Vorwahl ein und klicken Sie anschließend auf "Verbinden". Es wird zunächst eine Verbindung zu Ihrer Rufnummer hergestellt. Im Anschluss daran wird der von Ihnen gewünschte Teilnehmer angerufen. Hinweis: Die Leitung muss natürlich frei sein.

    Die Kosten für dieses Gespräch übernimmt
    Dumrath & Fassnacht KG (GmbH & Co.).


Weitere Informationen

Das Referat ist für die Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten und Menschen mit Migrationshintergrund zuständig.
Die Arbeit zur Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten fokussiert sich insbesondere in dem Programm W.I.R - work and Integration for refugees. W.I.R ist ein gemeinsamer Standort zur arbeitsmarktpolitischen Beratung und Unterstützung von Geflüchteten mit Beteiligung der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration (BASFI), der Agentur für Arbeit und des Jobcenter team.arbeit.hamburg sowie weiterer Partner.
Darüber hinaus bündelt das Referat zahlreiche Fragen der Arbeitsmarktintegration von Menschen mit Migrationshintergrund, vertritt dieses Thema im Rahmen der Hamburger Fachkräftestrategie und entwickelt verschiedene Konzepte sowie Programme.

Anfahrt



Amt für Arbeit und Integration, ESF-Verwaltungsbehörde > Arbeitsmarktpolitik, Steuerung team.arbeit.hamburg > Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten und Zuwanderern" />

Anzeige